Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: Andreas Vollmer

Humboldt-Universität zu Berlin - E-Assessment

Besonderheiten des Prüfungsmoodles

Im Juni 2021 ziehen alle bisherigen Prüfungskurse aus dem Lehrmoodle der HU in ein neues separates Prüfungsmoodle um. Zusammenfassung der Spezifikationen des Prüfungsmoodles.

 

Zugang zum Prüfungsmoodle

 

https://e-pruefungen.hu-berlin.de

 

  1. Login nur mit einem HU-Account oder mit einem Account, der manuell über den Support für Elektronische Prüfungen (e-pruefungen-support@hu-berlin.de) angelegt wurde. Voraussetzung für die Erstellung eines Accounts ist die Verwendung einer E-Mail-Adresse von einer Hochschule oder einer vergleichbaren Bildungseinrichtung, z.B. von der FU Berlin.
  2. Studentische Mitarbeiter/innen dürfen Assisten/innentätigkeiten ("Prüfungsassistenz") nur mit ihrem HU-Mitarbeiteraccount durchführen, der bei der Benutzerberatung (cms-benutzerberatung@hu-berlin.de) beantragt werden kann.
  3. Es gibt im Prüfungsmoodle neue Rollen:
    • Prüfungsbüro (Kursverwaltung und Bewertungsexport),
    • Prüfer/Prüferin (wie Kursverantwortliche/r im Lehrmoodle),
    • Prüfungsassistenz (Rechte Prüfer/Prüferin, aber keine Exportrechte),
    • Korrekurassistenz (darf ausschließlich bewerten),
    • Kontaktperson für Einschreibeschlüssel (wird einer vorhandenen Rolle im Kurs zusätzlich vergeben und gilt als Ansprechpartner für den Einschreibeschlüssel)

 


 

Nutzerprofil und Einschreibung in den Prüfungskurs

 

  1. Das persönliche Nutzerprofil und Dashboard sind nicht anpassbar.
  2. Im Profil ist die Matrikelnummer bei Studierenden hinterlegt und kann bei manueller Einschreibung als Suchbegriff eingegeben sowie bei Bewertungsexport ausgegeben werden.
  3. Studierende und Prüfende können sich nicht selbst aus den Prüfungskursen austragen.
  4. Im Kurs eingetragene Studierende, die nicht zur Prüfung zugelassen sind, können in der Teilnehmerliste auf den Status “nicht zugelassen” gesetzt werden und haben dann keinen Zugang mehr zum Prüfungskurs.
  5. Studierende sehen nicht, wer noch in den Prüfungskurs eingeschrieben ist.

 


 

Prüfungskursanmeldung

 

  1. Prüfungskurse werden beantragt und vom Moodle-Support bestätigt. Voraussetzung für die Bestätigung ist die Angabe der Prüfungsnummer oder der Lehrveranstaltungsnummer im Feld "Prüfungsnummer" (https://e-pruefungen.hu-berlin.de/mod/book/view.php?id=299).
  2. Kursbereichsauswahl: Zuerst wird das prüfungsrelevante Semester, im Anschluss die zugehörige Einrichtung (Fakultät, (Zentral-)Institute) ausgewählt.
  3. Eintrag in den Prüfungen-Supportkalender (LINK folgt) muss selbstständig von den Prüfenden oder Assistenten durchgeführt werden. Den Einschreibeschlüssel dafür erhalten Sie in der Bestätigungsmail beim Anlegen eines Prüfungskurses.
  4. ACHTUNG: Nach dem Transfer der bisher schon im Lehrmoodle angelegten Prüfungskurse in das Prüfungsmoodle sind die URLs geändert. Das ist z.B. wichtig für den Eintrag im VV.

 


 

Probeprüfungen

 

  1. Es gibt einen separaten Kursbereich für Probeprüfungen.
  2. Testaccounts für Prüfer und Prüferinnen legt Ihnen der Support für Elektronische Prüfungen gerne auf Anfrage an (siehe: https://e-pruefungen.hu-berlin.de/mod/book/view.php?id=299&chapterid=119).

 


 

Prüfungskursdesign

 

  1. Rollenbezeichnungen: Kursverantwortliche/r = Prüfer/Prüferin, Teilnehmer/in = Student/Studentin
  2. Seitenmenü im Kurs enthält Links zu allen Materialien oder Aktivitäten im Prüfungskurs

    Seitennavigation mit Aktivitätenüberblick

 


 

Prüfungsaktivitäten

 

  1. Testeinstellungen für Prüfungen, z.B. Fernklausuren, sind schon standardmäßig für Prüfungen vorkonfiguriert. Es muss nur die Zeit und ggf. die Voraussetzung angepasst werden.
  2. Aufgabeneinstellungen für Prüfungen sind schon standardmäßig vorkonfiguriert Es muss nur die Zeit und ggf. die Voraussetzung angepasst werden.
  3. Das Uploadlimit für Dateien, die bei einer Aufgabe hochgeladen werden sollen, beträgt jetzt 20 MB statt 10 MB (für jeweils bis zu 25 Dateien).
  4. Gesundheitsabfrage und Selbstständigkeitserklärung müssen aus dem Vorlagenkurs (https://e-pruefungen.hu-berlin.de/course/view.php?id=19) importiert werden.
  5. Es gibt neue Fragetypen:
    Coderunner (Info) und STACK (Info)
    Kprim ETH (MC, Info), MTF ETH (W/F, Info) und Freihandzeichnung ETH (Info),
    einen Editor für den Cloze-Fragetyp (Info).

 


 

Kommunikation

 

  1. Persönliche Mitteilungen sind im Prüfungsmoodle nicht möglich.
  2. Standardmäßig ist kein Forum in neuen Kursen eingerichtet.
  3. Neu angelegte Foren haben die Standardeinstellung:
    • Verplichtende Mailbenachrichtigung für alle
    • Mailversand nach 1 Minute
    • erweiterte Optionen mit "Sofort senden"
    • Es kann per Ankündigungen-Seitenblock überall im Kurs eingeblendet werden.
  4. Ansonsten gelten die altbewährten Kommunikationswege: Telefon, HU-Zoom (mit extern erreichbarem Link), BBB, ...

 


 

Prüfungskursarchivierung

 

  • Prüfende und Prüfungsbüros können (und müssen) Prüfungskurse selbst archivieren (LINK folgt).

 


 

Nutzung der Moodle-App

 

  • Die Moodle-App kann für Prüfungen genutzt werden (Zugang: https://e-pruefungen.hu-berlin.de sowie HU-Account). Es werden jedoch keinerlei Push-Benachrichtigungen verschickt, ausschließlich Benachrichtigungen per E-Mail.