Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Computer- und Medienservice

Grundbegriffe und Funktionsschema

Relay-Server und SMTP-Server

symbolischer Name: mailhost.cms.hu-berlin.de
Funktionen:


  • Annahme von E-Mails aus dem HU-Netz zur Weiterverteilung und Zustellung
  • Annahme von E-Mails aus dem Internet zur Zustellung
  • Annahme von E-Mails aus dem Internet zur Weiterverteilung bei erfolgreicher Authentisierung (smtp auth)
  • Spam-Abwehr und -Bewertung: siehe Spam-Abwehr
    • Kennzeichnung von Spam-E-Mails mit der Kopfzeile "X-Spam-Flag: YES" für nachgelagerte automatische oder persönliche Filter
  • Viren-Abwehr: siehe Viren-Abwehr
    • Das bisherige Verfahren wurde dahingehend erweitert, dass der Empfänger einer Virus-E-Mail (an der HU) nun über das Löschen der E-Mail informiert wird und zusätzlich die Kopfzeilen dieser Virus-E-Mail für eigene Recherchen erhält.

IMAP-Server

symbolische Namen: mailstore1, mailstore2, ... ("mein" IMAP-Server siehe Account-Info, wichtig im Zusammenhang mit Störungsmeldungen)

Funktionen:


  • Mailboxen der BenutzerInnen vorhalten.
  • Eingehende E-Mails in die Mailbox bzw. Ordner einfügen.
  • Realisierung der Funktionen Weiterleitung, Abwesenheitsbenachrichtigung, und Filter
  • Bereitstellung von Speicherplatz für Ordner pro BenutzerIn.
  • Zugriff auf die Mailboxen und Ordner via IMAP-Verfahren durch Mailprogramme realisieren.

Proxy-Server

Verbindet einen Benutzer (E-Mail-Programm, E-Mail-Client) mit dem für ihn zuständigen IMAP-Server.

Webmailer

Bereitstellung der web-basierten Mail-Programmen SquirrelMail und RoundCube.

Webinterface "fvf"

Einrichten oder ändern der Einstellungen für die

  • Weiterleitung (forwarding)
  • Abwesenheitsbenachrichtigung (vacation)
  • individuelle Mailfilterung (filter)
  • automatische Separierung und verzögerte Löschung von Spam-E-Mails

zum Webinterface fvf


Funktionsskizze E-Mail-Dienst

E-Mail-Funktionsschema