Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Computer- und Medienservice

Humboldt-Universität zu Berlin | Computer- und Medienservice | Dienstleistungen | Kommunikation | E-Mail | Mailinglisten HU-an-Studis und HU-Studi-an-Studis

Mailinglisten HU-an-Studis und HU-Studi-an-Studis

Aufspaltung der Mailingliste HU-an-Studis

Die Liste wurde Ende des Jahres 2000 mit dem Ziel installiert, unsere Studierenden per E-Mail mit HU-eigenen Informationen zu versorgen, etwa
  • Informationen aus der Universitätsleitung, aus Gremien, Kommissionen und Personalvertretungen, 
  • Hinweise auf Veranstaltungen, die im Interesse der HU oder der überwiegenden Anzahl der Angehörigen der HU liegen,
  • Angebote zur Mitarbeit an Forschungsprojekten der HU.
Ausgenommen waren 
  • Hinweise auf Veranstaltungen politischer und religiöser Organisationen,
  • Anliegen von Privatpersonen,
  • Meinungsumfragen,
  • Werbung.

Die Entscheidung zur Verteilung von E-Mails über diese Liste (Moderation) obliegt seit Jahren der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und dem RefRat. Einerseits weckt die Liste beständig Begehrlichkeiten zur Verteilung unterschiedlichster Informationen, andererseits wird sie häufig auch als "SPAM-Schleuder" bezeichnet. Die Moderation ist darum für die Beteiligten relativ aufwändig. Nicht zuletzt bindet der beständige Massenversand von E-Mails Ressourcen beim Versand, der Speicherung und der Sicherung.

Um diese Situation zu entspannen, also auch dem Wunsch unserer Studentinnen und Studenten nach Verteilung eigener Informationen oder Anfragen im Zusammenhang mit ihrem Studium leichter entsprechen zu können, richten wir eine sogenannte "öffentliche Mailbox" ein. Diese wird als separater Ordner in die bestehende Mailbox eingeblendet und kann bei Interesse eingesehen werden. Der Posteingangsordner wird dadurch entlastet. Diese "öffentliche Mailbox" wird formal über eine neue Mailingliste befüllt.

Nun konkret die Neuerungen:
  • Die Liste "HU-an-Studis" bleibt bestehen und wird wie ursprünglich vorgesehen benutzt. Sie steht nur der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und dem RefRat zur Verfügung. 
  • Es gibt eine zusätzliche Liste mit dem Namen "HU-Studi-an-Studis". E-Mail-Adresse:
    HU-Studi-an-Studis@lists.hu-berlin.de .
  • In diese Liste können Sie sich nicht als AbonnentIn eintragen.
  • Die Beiträge an die Liste "HU-Studi-an-Studis" werden ebenfalls moderiert (CMS, RefRat).
  • Die Freigabe einer E-Mail zur Verteilung über die Liste "HU-Studi-an-Studis" erfolgt für Studierende der HU, wenn im Zusammenhang mit dem Studium ein "großer" Empfängerkreis erreicht werden soll, also z.B. die "übliche" Suche nach Probanden oder der Aufruf  zur Teilnahme an einer Umfrage, ...
  • Eine solche E-Mail muss kurz und aussagefähig formuliert sein und bei Bedarf mit einem weiterführenden Link (vorzugsweise zu einer HU-Seite)  versehen sein.
  • Optional kann durch das Einfügen einer "Kategorie" an den Anfang der Betreff-Zeile die Zustellung der E-Mail in einen gleichnamigen  Unterordner erreicht werden.
  • Die "öffentliche Mailbox" ist unter dem Namen "Mailbrett" - in Anlehnung an "Schwarzes Brett" - in der Ordnerliste ihres E-Mail-Programmes zu finden.
  • Es sind drei Unterordner verfügbar:​​
    • HU-Studi-an-Studis  -  Standard-Ordner - keine Kennzeichnung im Betreff erforderlich,
    • Umfragen                - für E-Mails, deren Betreff mit Umfrage beginnt und
    • Proband_innen         - für E-Mails, deren Betreff mit Proband_innen beginnt.
  • E-Mails können in diesen Ordnern nicht selbständig gelöscht werden. Das Löschen alter E-Mails erfolgt automatisch nach einer angemessenen Zeitspanne.
  • E-Mails, die über die Mailingliste "HU-Studi-an-Studis" verteilt werden, sind von einer  Weiterleitung zu alternativen Mailboxen ausgeschlossen.

Die Änderungen wurden mit dem RefRat und der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit abgestimmt.