Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: Matthias Tietze

Humboldt-Universität zu Berlin - Task Force Digitale Lehre

Ressourcen zum Selbststudium für Lehrende

 

HU-Mitarbeiter*innen haben eine Reihe von Selbstlern-Onlinekursen zum Thema Online-Lehre an der HU erarbeitet, die auf Moodle für Sie bereit stehen. Einige der Angebote wurden speziell für die Situation im Sommersemester 2020 erarbeitet.

Neben der Möglichkeit, diese Kurse Schritt für Schritt zu durchlaufen, können Sie sich auch einschreiben, wenn Sie nur einzelne Module durchstöbern oder Tipps (z.B. im Forum) aufgreifen möchten.

 


Freie Moodle-Kurse zur digitalen Lehre an der HU

 

Kurstitel

Autor*innen & Ansprechpartner*innen

Link zum Kurs

Crash-Kurs: Präsenzlehre in Online-Lehre übersetzen

Kathrin Friederici, Sabrina Hahm, Laura Schilow und Dr. Monika Sonntag (Bologna.lab)

 

Link zum Kurs auf Moodle

Moodle-Info: FAQ und Forum

Stefanie Berger & Andreas Vollmer (Moodle-Support CMS)

 

Link zum Kurs auf Moodle

Moodle-Tools für die Digitale Lehre

Stefanie Berger & Andreas Vollmer (Moodle-Support CMS)

Link zum Kurs auf Moodle

 

How to Teach Online: An Instructional Course for HU Berlin Faculty and Associates

 

Dr. Christopher Shaw (Theologische Fakultät)

Link zum Kurs auf Moodle

Digitale Lehre

Dr. Irene Leser (Institut für Erziehungswissenschaften)

Link zum Kurs auf Moodle

 

Interaktive Elemente auf Moodle: Ein H5P-Kurs

Sabrina Hahm (bologna.lab) Link zum Kurs im Moodle-Playground

 

Übersicht: Dienste und Software der HU im Homeoffice 

Eine Zusammenstellung von verfügbaren praktischen Werkzeugen finden Sie auf der CMS-Seite zu Diensten für Kollaboration und Home-Office.

 

Videoaufzeichnung von Lehrveranstaltungen und -materialien

Der CMS hat eine Campus-Lizenz für die Aufzeichnung von Bildschirminhalten mit dem Hersteller Techsmith verhandelt. Unter https://hu.berlin/screenrecorder finden Sie Informationen zu den Tools Snagit und Camtasia für Windows bzw. Mac inklusive Download-Links. Lizenzschlüssel zur Aktivierung erhalten Sie auf Anfrage von Ihren zuständigen DV-Beauftragten.

Neben der Aufzeichnung am eigenen Rechner ist auch eine Aufzeichnung im leeren Hörsaal möglich.

Für den nachhaltigen Ausbau der IT-Infrastruktur der HU wird geprüft, ob Opencast als Videomanagementsoftware im Zusammenspiel mit Moodle das Aufzeichnen und Bereitstellen von Videos vereinfachen würde und auch zukünftig bei Vorlesungsaufzeichnungen einen Mehrwert bieten kann.


Empfehlungen zum Einlesen in das Thema Videoproduktion:

 

Erste Schritte mit Moodle

Versuchen Sie zunächst, sich ein möglichst schlichtes Online-Szenario zurechtzulegen, das synchrone Kommunikation nach Möglichkeit als Ergänzung vorsieht, nicht als notwendige Voraussetzung. Videokonferenzen können zu Stoßzeiten im Semester überlastet sein. In Moodle-Kursen finden Sie dagegen nützliche Tools wie Forum, Materialbereitstellung, Aufgabenstellung, kollaboratives Zusammenarbeiten (Etherpad-Modul mit Chat) und (Selbst)-Tests, um Ihre Veranstaltung zu planen. Der Moodle-Support ist Ihnen bei der Planung gerne behilflich.

 

Erste Schritte mit HU-Zoom

Der CMS hat eine einjährige Campuslizenz der Webinar- und Videokonferenzlösung Zoom beschafft für alle Angehörigen der HU. Auf der Übersichtsseite hu.berlin/hu-zoom finden Sie Anleitungen zur Benutzung, eine FAQ und Informationen zu Aspekten von Datenschutz und Sicherheit von HU-Zoom. Alle Bereiche werden laufend ausgebaut.