Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: Matthias Tietze

Humboldt-Universität zu Berlin - Task Force Digitale Lehre

Humboldt-Universität zu Berlin | Computer- und Medienservice | Task Force Digitale Lehre | FAQ zur Digitalen Lehre | Didaktische Fragen | Gibt es Empfehlungen für einen sicheren und respektvollen Umgang von Studierenden und Lehrende?

Gibt es Empfehlungen für einen sicheren und respektvollen Umgang von Studierenden und Lehrende?

Die Umstellung auf Online-Lehre ist eine Herausforderung für alle Lehrenden und Studierenden. Gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis sind daher besonders wichtig.


Alle Teilnehmenden sollten sich bewusst sein, dass die digitale Lehrveranstaltung den gleichen Grundsätzen folgt wie eine Präsenzveranstaltung. Teilnehmende an digitalen Lehrveranstaltungen sollten beispielsweise ihren Rufnamen benutzen.

Es ist auch hilfreich, gleich zu Beginn gewisse Grundregeln zu definieren (z.B. erlaubt Zoom das digitale “Melden”, falls Teilnehmende sprechen wollen) und diese regelmäßig zu wiederholen.


Ziel ist es, durch klare Kommunikation (auch schon vor digitalen Lehrveranstaltungen) Missverständnisse zu vermeiden und eine für alle produktive Lernatmosphäre zu schaffen. 
Folgende Grundregeln können bei der Etablierung einer Netiquette hilfreich sein:

 

  1. Im digitalen Raum gelten die gleichen Kommunikationsstandards wie in der Präsenzlehre: Beleidigungen und das Teilen von privaten oder unangemessenen Inhalten gehören nicht in die Online Lehre. Alle Teilnehmenden sollten zudem auf angemessene Rechtschreibung und Zeichensetzung achten und mit Humor und Ironie in schriftlicher Kommunikation vorsichtig umgehen, um Missverständnisse zu vermeiden.
  2. Achten Sie auf das Urheberrecht und die Privatsphäre: Teilen Sie nicht ungefragt Materialien anderer, zitieren Sie auch online (z.B. in Foren oder schriftlichen Beiträgen) korrekt. Verbreiten Sie nicht unerlaubt Screenshots oder Bildmaterialien anderer Teilnehmenden oder Lehrenden.
  3. Seien Sie verständnisvoll: Für viele Lehrende und Studierende ist ein digitales Semester eine Herausforderung. Fehler und Missverständisse können und werden auftreten und die relative Anonymität der digitalen Lehre kann dazu führen, dass Kritik nicht immer professionell ausgedrückt wird.  Suchen Sie das offene Gespräch in Konfliktfällen (persönlich via E-Mail, Chat oder Zoom) und zeigen Sie besonderes Verständnis für diese ungewöhnliche Situation.

 

Weitere Anregungen für Grundregeln finden Sie hier:
http://www.albion.com/netiquette/corerules.html
https://achievevirtual.org/7-rules-for-online-etiquette/