Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: Matthias Tietze

Humboldt-Universität zu Berlin - Task Force Digitale Lehre

Aktuelle News

Digitale Frühstückshäppchen als Mitternachtssnack - Neue Mitschnitte und Begleitmaterialien online!

26.5.2020 | Der Mitschnitt des Frühstückshäppchens "Online-Lehre inklusiv gestalten" ist mitsamt der Begleitmaterialien nun online. Seit Beginn des Online-Semesters bieten die Digitalen Frühstückshäppchen jede Woche einen kurzen Themeninput und die Möglichkeit, sich mit den geladenen Gästen sowie den anderen Teilnehmenden auszutauschen. Wer nicht live dabei sein kann, kann den Mitschnitt des Themeninputs, die Q&As und die Begleitmaterialien dann im Crashkurs Online-Lehre (Moodle) nachsehen, nachhören und nachlesen. Das Häppchen "Online-Lehre inklusiv gestalten" finden Sie im Modul "Rahmenbedingungen".

Die digitalen Frühstückshappen gibt es live immer dienstags von 9-10 Uhr auf Zoom. Zutritt zum Meeting einfach per Link (keine Anmeldung erforderlich)

Die Mitschnitte und Materialien gibt es i.d.R. einen Tag später hier:

 

Gemeinsam arbeiten: visuelle Kollaborationen in der Online-Lehre - Das Thema der digitalen Frühstückshappen am 26. Mai 

20.5.2020 | Am Dienstag, 26. Mai, geht es in den Frühstückshäppchen um das gemeinsame Arbeiten mit Tools zur Visualisierung von Gedanken, Ideen, Konzepten usw. Eine wesentliche Anwendung sind hier digitale Whiteboards. Wie kann ich Visualisierungstools, wie z.B. Whiteboards, sinnvoll in meiner Lehre nutzen? Dazu wird Christina Stehr, Coach am Career Center der HU, einen kurzen Input geben und Kern-Funktionen live demonstrieren. Im Anschluss können sich die Teilnehmenden das Tool selbst ausprobieren (per Link ohne Anmeldung) - natürlich inkl. Fragen und Antworten!

Die digitalen Frühstückshappen gibt es immer dienstags von 9-10 Uhr auf Zoom. Zutritt zum Meeting einfach per Link (keine Anmeldung erforderlich)

 

Wie wird das digitale Sommersemester erlebt? Erste Umfrageergebnisse

20.5.2020 | Von verschiedenen Stellen wurden in den letzten Wochen Umfragen initiiert, um zu erfahren, wie das digitale Sommersemester bisher erlebt wird:

Umfragen an der HU

 

Umfragen außerhalb der HU

 

Online-Lehre inklusiv gestalten - Das Thema der digitalen Frühstückshappen am 19. Mai 

13.5.2020 | Inklusive Online-Lehre?! Am Dienstag, 19. Mai, beschäftigten wir uns in den Frühstückshäppchen mit dem Thema Inklusion. Wir schauen uns an, welche Barrieren es im Digitalsemester gibt und geben Hinweise, wie Lehrende Ihre Online-Lehre inklusiv gestalten können. Thea Nesyba vom bologna.lab wird eine kurzen Impuls geben, im Anschluss haben wir wie immer Zeit für Fragen, Antworten, Austausch & Diskussion! Wir freuen uns, dass zu diesem Thema Katrin Rettel von der HU Behindertenberatung mit dabei ist.

Die digitalen Frühstückshappen gibt es immer dienstags von 9-10 Uhr auf Zoom. Zutritt zum Meeting einfach per Link (keine Anmeldung erforderlich)

 
Projekt gnuHU-books: Gebrauchte Notebooks kostenlos zu verleihen 

13.5.2020 | Das Projekt "gnuHU-books" verleiht kostenlos Notebooks. Das Angebot richtet  sich an Lernende an Berliner Bildungseinrichtungen (bspw. Schüler*innen, Student*innen, Mitarbeiter*innen, Gasthörer*innen), die übergangsweise oder allgemein nicht über einen Computer verfügen. 

Die Intiative #gnuHU verfügt über eine "Klassensatz" älterer, gebrauchter Notebooks (gebrauchte ThinkPads des Typs R61i). Die Notebooks waren ursprünglich dazu gedacht , den Umgang mit GNU/Linux und Free/Libre/OpenSourceSoftware ab Sommersemester 2020 in klassischen Präsenzveranstaltungen zu schulen.

Durch die Corona-Pandemie und die Umstellung des Sommersemesters 2020 in ein experimentelles, digitales Semester konnte das ursprüngliche Anliegen entsprechender Tutorien nicht umgesetzt werden. Daher werden diese Notebooks nun zum kostenlosen Verleih angeboten.

Weitere Informationen und Anfragen bitte über diese Webseite: hu.berlin/gnuHU-books

 

Online-Lehre aktiver gestalten mit H5P - Das Thema der digitalen Frühstückshappen am 12. Mai 

6.5.2020 | Quiz, Multiple Choice Fragen, Interaktive Videos - Am 12. Mai geht es in den Digitalen Frühstückshappen um die freie, quelloffene Software H5P und wie man damit Online-Lernaktivitäten gestalten kann. Sabrina Hahm vom bologna.lab hat dafür einen Moodleplayground eingerichtet, damit H5P an der HU benutzt werden kann. Es wird erklärt, welche Möglichkeiten H5P bietet und wie man als Lehrende*r der HU diese Aktivitäten in der Lehre einsetzen kann.

Nach einem kurzen Input folgt wie immer Fragen, Antworten, Austausch & Diskussion!

Die digitalen Frühstückshappen gibt es immer dienstags von 9-10 Uhr auf Zoom. Zutritt zum Meeting einfach per Link (keine Anmeldung erforderlich)

 
Opencast startet mit den ersten Tests in Moodle

4.5.2020 | Die neue HU-Plattform Opencast für das Streaming von Videos steht bereit. Für den Beginn laden wir Interessierte ein, die in ihre Moodle-Kurse Videos als Stream einbinden wollen. Das hat den Vorteil, dass mit den Videos flüssiger gearbeitet werden kann und ein Download der Videos nicht ohne weiteres möglich ist. Bitte nehmen Sie für die Freischaltung von Opencast in Ihrem Moodle-Kurs Kontakt mit dem Moodle-Support auf. Die Plattform befindet sich derzeit im Aufbau und die Funktionen werden noch erweitert.

 

Gruppen moderieren in Zoom - Digitale Frühstückshappen am 5. Mai 

30.4.2020 | Am 5. Mai gibt es wieder eine Ausgabe der Digitalen Frühstückshappen! Thema ist dieses Mal, wie man Gruppen in Zoom gut moderieren können. Es wird dazu einen kurzen Input geben, im Anschluss dann wieder Fragen, Antworten und Diskussion. Kommt zahlreich, damit wir die Tipps zum Moderieren von Gruppen auch live austesten können! 

Die digitalen Frühstückshappen gibt es immer dienstags von 9-10 Uhr auf Zoom. Zutritt zum Meeting einfach per Link (keine Anmeldung erforderlich)

 
Zusätzliche HU-Zoom Webinarlizenzen in Betrieb genommen

30.4.2020 | Für große Zoommeetings mit mehr als 300 Personen wurden drei weitere Webinarlizenzen angeschafft. Zur Planung von Webinaren nehmen Sie Kontakt mit dem CMS Videokonferenzservice auf und melden Sie ihren Bedarf für einen Webinarzugang an. Bitte teilen Sie uns die Rahmenbedingungen zur Planung mit: wer ist veranwortlich, wann soll das Webinar stattfinden, mit wie vielen Teilnehmenden rechnen Sie.

 

Beratungsangebote der Task Force Digitale Lehre.

29.4.2020 | Wir haben die Beratungsangebote auf dieser Webseite zusammengefasst. Dort finden Sie alle Information für über die Moodle-Sprechstunden, den digitalen Frühstückshäppchen (dienstags 9-10 Uhr) und dem Nachfolger der offenen Zoom-Sprechstunde (donnerstags 9-10 Uhr)

 

Digitale Frühstückshäppchen am 28.4.: Aktivierende Gestaltung von Videos in der Online-Lehre

27.4.2020 | Morgen, 28.4., gibt es um 9 Uhr wieder einen kleinen Input vom Didaktik-Team des bologna.labs. Dieses Mal zum Thema "Videos in der Online-Lehre - Praktische Tipps zur aktivierenden Gestaltung" (circa 10 Minuten). Danach moderierter Austausch und Diskussion dazu. Die digitalen Frühstückshappen gibt es immer dienstags von 9-10 Uhr auf Zoom. Zutritt zum Meeting einfach per Link (keine Anmeldung erforderlich)

 

Arbeitspferd Moodle

22.4.2020 | 20 Terabyte sind 20.000 Gigabyte - diese Datenmenge hat Moodle am ersten Tag des Sommersemesters (20.4.2020) ausgeliefert. 200 GB waren es zum Beginn des letzten Sommersemesters. Damit hat sich das Datenvolumen im Vergleich zum Vorjahr verhundertfacht. 20.000 Nutzende waren an einem Tag aktiv. Über 3.000 neue Moodle-Kurse sind extra für das Sommersemester eingerichtet; seit dem 15.3. hat der Moodle-Support 1.300 Fragen beantwortet. Weiter so am zweiten Semestertag: 20 TB, 20.000 Nutzende.

 

Digitale Frühstückshäppchen starten: Input zu didaktischen Fragen der Online-Lehre

20.4.2020 | Ab morgen, 21.4., veranstaltet das bologna.lab immer dienstags von 9-10 Uhr auf Zoom eine Stunde Input und Austausch zu einem ausgewählten Thema rund um Didaktik in der Online-Lehre. Der erste Termin steht unter dem Thema "synchrone und asynchrone Kursformate". Zutritt zum Meeting auf Zoom per Link: https://hu-berlin.zoom.us/j/93711671039

 

Die Task Force wünscht einen guten Start ins Sommersemester 2020

20.4.2020 | Die Task Force Digitale Lehre wünscht allen Lehrenden, Studierenden und Mitarbeiter*innen der Humboldt-Universität einen guten Start ins digitale Sommersemester 2020. Wir sind weiterhin per E-Mail über unser Ticketsystem für Sie da und beantworten Ihre Fragen!  

 

Crash-Kurs: Präsenzlehre in Online-Lehre übersetzen

16.4.2020 | Das bologna.lab hat einen Crash-Kurs zum Thema "Präsenzlehre in Online-Lehre übersetzen" auf Moodle veröffentlicht. Der Moodle-Kurs bietet Lehrenden konkrete Unterstützung für Ihre Online-Lehre an: In sechs Modulen leitet der Kurs durch den Prozess der Überarbeitung des eigenen Lehrprojekts. Es ist allerdings auch möglich, gezielt einzelne Module zu absolvieren und sich von konkreten Gestaltungstipps und Methoden inspirieren zu lassen. Der Kurs wurde speziell für die aktuellen Bedürfnisse von Lehrenden zum Sommersemester 2020 entwickelt.

 

Top 10 der Moodle-Fragen zum Semesterstart

16.4.2020 | Die 10 wichtigsten Moodle-Fragen auf einen Klick: Kursübersicht anpassen, Kurs anlegen, Import, Freigabe, Studierende benachrichtigen, Personen hinzufügen, Einschreibeschlüssel bearbeiten, Datei-Upload bis 500 MB, HU-Zoom in Moodle, Studierende: Wie komme ich in meinen Moodle-Kurs?.
Der Moodle-Support bietet eine Online-Sprechstunde für Lehrende an, persönlich und als offene Fragemöglichkeit: Anmeldung und Moodle-Basics.

 

Internet-Anbindung der HU verdoppelt

15.4.2020 | Die Anbindung der HU nach außen ist stark erweitert worden. Es wurden zusätzliche Kapazitäten gekauft, die den Datendurchsatz gegenüber dem bisherigen Normalbetrieb verdoppeln und damit die Verbindung zu den Servern der HU absichern. Zu bedenken ist allerdings, dass die tatsächlich erreichbaren Geschwindigkeiten außerhalb des HU-Netzes auch von Anbindungen der Endgeräte von Lehrenden und vor allem der Studierenden abhängt.

 

Scandienst der Universitätsbibliothek für die Digitale Lehre

14.4.2020 | Mit dem neuen Scandienst für die Digitale Lehre werden Kapitel oder Aufsätze aus Printmedien zur Verfügung gestellt, die an den Standorten der Universitätsbibliothek vorhanden, Nutzer:innen aber aktuell nicht zugänglich sind. Der Service wendet sich vorrangig an Lehrende der HU, um benötigte Scans auf Moodle hochladen zu können. Anhand der Bestellung über ein Formular wird das entsprechende Buch vor Ort recherchiert und gescannt. Die bestellten Scans werden über die HU-Box bereitgestellt. Der Service ist eine Ergänzung des von der UB bereits angebotenen Expresslieferdienstes SUBITO.

 

Vorlesungsaufzeichnungen im (leeren) Hörsaal

14.4.2020 | Für die Produktion von Vorlesungsaufzeichnungen im leeren Hörsaal richtet der CMS temporär im Universitätsgebäude am Hegelplatz DOR24 fünf Räume ein. Neben Bild und Ton können auch Präsentationen vom mitgebrachten Laptop aufgezeichnet werden. Dieses Format eignet sich vorrangig für die Digitalisierung von Vorlesungen. In Adlershof stehen entsprechende Aufzeichnungsmöglichkeiten in zwei Hörsälen im Erwin-Schrödinger-Zentrum zur Verfügung. Zeiten für Aufnahmen sollen über die Fakultätsverwaltungen gebucht werden. Neben diesen Räumen, die nur einen kleinen Teil der Anforderungen abdecken können, stehen den Lehrenden aber auch Lizenzen für Camtasia und SnagIt zur Vorlesungsaufzeichnung am eigenen Rechner zur Verfügung. Lizenzschlüssel erhalten Sie über Ihre DV-Beauftragten.

 

Ausbau der Kapazitäten für Web- und Videokonferenzen

Durch den gestiegenen Bedarf an Onlinekommunikation kommt es derzeit häufig zu Ausfällen oder Einschränkungen des Konferenzdienstes DFNconf (Pexip und Adobe Connect) des Deutschen Forschungsnetzes und auch großer kommerzieller Anbieter für Web- und Videokonferenzen. Um diese Unsicherheiten ausgleichen zu können, sollen rasch eigene zusätzliche Kapazitäten für flexible Szenarien aufgebaut werden, die verschiedene Ausweichmöglichkeiten eröffnen. Server für eine Bereitstellung von Open Source-Systemen wie Jitsi Meet oder BigBlueButton wurden sofort bestellt, können zurzeit aber noch nicht geliefert werden. Parallel dazu wurde die Softwarelösung Zoom als Campus-Lizenz beschafft und ist für Mitarbeitende bereits ausgerollt. Alle Informationen sind auf den Webseiten unter hu.berlin/hu-zoom zu finden.

 

Moodle: Drehscheibe für Lehre und Studium

Moode sollte für die Studierenden der erste Anlaufpunkt für ihre Veranstaltungen sein. Auch wenn Sie externe Angebote nutzen, verlinken Sie diese aus dem Moodle-Kurs als Einstieg.
Der CMS hat die Speicherkapazitäten in Erwartung von Videomaterialien deutlich erhöht und wird geplante neue Werkzeuge nach Möglichkeit in Moodle integrieren, auch wenn Sie sie auch unabhängig nutzen können.

 

Hardware für Screencasts

9.4. | Die zentral beschaffte Hardware für die Arbeitsplatzergänzung um Aufzeichungs- und Videokonferenztechnik ist mittlerweile an die Fakultäten verteilt. Weitere zentrale Beschaffungen sind gegenwärtig nicht vorgesehen. Auch bei einer Beschaffung über die Einrichtungen selbst ist mit Lieferengpässen und schlechter Verfügbarkeit zu rechnen.