Humboldt-Universität zu Berlin - Digitale Medien – Projekte und Plattformen

PHP-Bib:

PHP-Bib stellt eine webbasierte Literaturdatenbank dar. Es folgt der bewährten BibTEX-Struktur und ermöglicht die Archivierung, Pflege und Präsentation von Literaturangaben via HTML. Das Projekt bildet ein weiteres, dynamisches Modul innerhalb der kulturwissenschaftlichen Website und wird unter der GPL entwickelt, um anderen Instituten zur Verfügung stehen zu können.

Dr. Christian Kassung

CKassung@culture.hu-berlin.de http://www.sourceforge.net/projects/phpbib

HU Berlin | Kulturwissenschaftliches Seminar | Dr. Christian Kassung | 2093-8240

 

Mithilfe dynamischer Websitemodule lassen sich Multimedia- und
Internetaktivitäten innerhalb der universitären Forschung und Lehre
entscheidend fördern. Dabei verfügen naturwissenschaftliche oder auch
künstlerische Ausbildungsgänge nach wie vor über deutlich mehr
Resourcen für derartige Aktivitäten. Andererseits bilden das Nachdenken
über neue Medien wie zugleich die praktische Arbeit mit ihnen ein
zentrales Moment der Berliner Kulturwissenschaft. Rund um das
Konvergenzmedium Computer existiert am Kulturwissenschaftlichen Seminar
der Humboldt-Universität eine lange Tradition, beginnend mit ersten
HTML-Versuchen im Jahre 1997.
Seitdem im Herbst 2001 das Kulturwissenschaftliche Seminar seine
Website von einer kommerziellen Lösung auf ein LAMP-basiertes System
(Debian GNU/Linux, Apache, MySQL, PHP) umgestellt hat, lässt sich jede
Art von dynamischer Webaktivität sicher und kostengünstig realisieren.
Insofern der Code von uns selbst geschrieben wird, gehen wir über die
reine Anwender- und Reflexionsebene hinaus, um elementare Strukturen
des Programmierens verstehen und erlernen zu können. Medientheorie
bedeutet für uns immer zugleich auch "geteilte" Medienpraxis: Medien
stellen eine Kulturtechnik dar!
Zu den bisher von uns entwickelten dynamischen Websitemodulen gehören:
Personaldatenbanken, Verwaltung der Lehre (KVV),
Veranstaltungskalender, schwarze Bretter, Linklisten sowie eine interne
Rechnerverwaltung. Obwohl erst diese wenigen Module realisiert werden
konnten, wird die Seite (www.culture.hu-berlin.de) mittlerweile als
zentrales interaktives Kommunikationsorgan von seiten der Studierenden
wie Lehrenden unseres Instituts genutzt.
Das vom Multimedia-Programm 2002 geförderte Projekt des
Kulturwissenschaftlichen Seminars umfasst die Entwicklung und
Einrichtung einer über das Internet pflegbaren Literaturdatenbank als
einem weiteren Websitemodul. Dozenten können mithilfe dieses Moduls
ihre Literaturlisten dezentral pflegen und die Informationen ohne
Zeitverlust online veröffentlichen.
Hierzu wurde zunächst ein Anforderungsprofil entworfen. Um universell
einsetzbar zu sein, müssen mehrere Datenbankschnittstellen vorhanden
sein; zumindest MySQL, mSQL, PostgreSQL und ODBC. Auf PHP basiert, muß
es eine einfache Installationsroutine geben. Die Ausgabe der
Literaturangaben muss einerseits nach HTML erfolgen können, es müssen
aber zugleich Exportfunktionen in reinen Text, nach pdf und als
BibTEX-Datei gegeben sein. Mit dem Export nach BibTEX war dann auch die
Entscheidung für das Datenformat gefallen, nämlich die Abbildung der
BibTEX-Struktur. Diese ist hinreichend universell und detailliert, sie
hat sich bereits lange bewährt und kann ihrerseits sehr gut exportiert
werden. Mit der Wahl dieses Formats war auch die Frage nach den
notwendigen Such- und Sortieroptionen beantwortet, es wurde als streng
normalisierte SQL-Datenbank implementiert.
Nach der Erarbeitung dieses Konzeptes stellte sich uns die Frage nach
der Lizensierung. Wir haben uns für die GPL entschieden, um das Projekt
nach Förderungsende frei weiterentwickeln zu können. Das Projekt wurde
unter dem Namen phpbib bei sourceforge
(www.sourceforge.net/projects/phpbib)angemeldet und wird auch dort
entwickelt, um die Vorteile eines CVS nutzen zu können.