Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Digitale Medien

Vorbereitung Ihrer Daten

Nachfolgend allgemeine Informationen, damit Sie Ihre Daten für den Druck korrekt vorbereiten können.

  • Für die Erstellung Ihrer Dateien nutzen Sie bitte nach Möglichkeit bewährte Layout- und Grafikprogramme wie InDesign, Illustrator, CoralDraw, für einige gibt es eine HU-Campuslizenz. Falls nicht anders möglich können Sie eingeschränkt auch PowerPoint verwenden, bitte nicht Word für alles größer als A3 benutzen.
  • Legen Sie Ihre Dateien möglichst immer in der Papierformatgröße an, in der diese später gedruckt werden sollen (1:1). Sie können dadurch die Qualität ggf. eingefügter Rasterdateien beurteilen und vermeiden Probleme, die bei einer sonst notwendigen Skalierung während des Ausdrucks auftreten könnten.
  • Größen der Standard-DIN-Formate.
  • Unsere Standardrollenpapier ermöglicht den Ausdruck von Breiten bis 900mm, auf Anfrage sind Breiten bis 1500mm möglich.
  • Rasterdaten (Fotos, Abbildungen etc.), die Sie in Ihrer Grafikdatei verwenden möchten, sollten bezüglich ihrer Pixelausdehnung (so groß wie auf Ihrem Poster) und Auflösung (mindestens 300 dpi für Ausdrucke bis DIN A3, maximal 150 dpi für Ausdrucke größer als DIN A3) vorbereitet werden, damit nicht unnötig große bzw. unzureichende Dateien in Ihre Grafikdatei importiert werden.
  • Für die Verwendung des Humboldt-Logo beachten Sie bitte unsere Hinweise. 
  • Beachten Sie bitte, das "Humboldt-Universität zu Berlin" ein Eigenname ist und nicht in andere Sprachen übersetzt werden darf, Untereinheiten wie Fakultäten oder Institute dürfen übersetzt werden.
  • Schriftarten einbetten: Um einen einwandfreien Ausdruck gewährleisten zu können, müssen die Schriften in die (PDF)-Dateien eingebettet werden. Das Mitliefern von Schriften ist im Normalfall aus lizenzrechtlichen Gründen nicht erlaubt.
  • Farbtreue: Der Farbdruck einer Datei kann Abweichungen gegenüber der Bildschirmdarstellung aufweisen. Zum Erreichen der bestmöglichen Farbtreue nutzen wir die Farbmanagement-Systeme der Grafik-Programme (so vorhanden).
  • Nach Möglichkeit übergeben Sie uns bitte Ihre Daten im PDF-Format. Stellen Sie sicher, dass bei der Erstellung der PDF-Datei die dort einzustellende Papiergröße den Ausmaßen Ihrer Grafikdatei entspricht.
     

Beim Auftreten von Fehlern jeglicher Art sind wir Ihnen gerne bei der Suche nach den Ursachen behilflich. Berücksichtigen Sie bei Ihrer Projekt- und Zeitplanung immer möglicherweise auftretende Schwierigkeiten.