Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Digitale Medien

Vorbereitung Ihrer Daten

Nachfolgend allgemeine Informationen, wie Sie Ihre Daten für den Druck richtig vorbereiten können.
Weiterführende Hinweise für die Vorbereitung von Dateien gängiger Softwareprodukte bzw. Dateiformate schließen sich an.

Allgemeine Hinweise

  • Legen Sie Ihre Dateien in der Papierformatgröße an, in der diese später gedruckt werden sollen (1:1). Sie können dadurch die Qualität ggf. eingefügter Rasterdateien beurteilen und vermeiden Probleme, die bei einer sonst notwendigen Skalierung während des Ausdrucks auftreten könnten.

    DIN-Format Größe in mm
    A0 841 x 1189
    A1 594 x 841
    A2 420 x 594
    A3 297 x 420
    A4 210 x 297
  • Rasterdaten (Fotos, Abbildungen etc.), die Sie in Ihrer Grafikdatei verwenden möchten, sollten bezüglich ihrer Pixelausdehnung (so groß wie auf Ihrem Poster) und Auflösung (mindestens 300 dpi für Ausdrucke bis DIN A3, maximal 150 dpi für Ausdrucke größer als DIN A3) vorbereitet werden, damit nicht unnötig große bzw. unzureichende Dateien in Ihre Grafikdatei importiert werden.
  • Legen Sie Ihr Dokument nach Möglichkeit im RGB-Farbraum an, weisen Sie eingefügten Rasterdateien ebenfalls dem RGB-Farbraum zu. Insbesondere für das farbechte Ausdrucken von Grautönen ist der RGB-Farbraum besser geeignet.
  • Schriftarten einbetten: Um einen einwandfreien Ausdruck gewährleisten zu können, müssen die Schriften in die (PDF)-Dateien eingebettet werden. Das Mitliefern von Schriften ist im Normalfall aus lizenzrechtlichen Gründen nicht erlaubt. Hinweise zum Einbetten von Schrift finden Sie auch bei den Informationen zu gängigen Softwareprodukten bzw. Dateiformaten.
  • Farbtreue: Der Farbdruck einer Datei kann Abweichungen gegenüber der Bildschirmdarstellung aufweisen. Zum Erreichen der bestmöglichen Farbtreue nutzen wir die Farbmanagement-Systeme der Grafik-Programme (so vorhanden).
  • Nach Möglichkeit übergeben Sie uns bitte Ihre Daten im PDF-Format. Stellen Sie sicher, dass bei der Erstellung der PDF-Datei die dort einzustellende Papiergröße den Ausmaßen Ihrer Grafikdatei entspricht. Weitere Hinweise dazu auch bei den Informationen zu gängigen Softwareprodukten bzw. Dateiformaten.
    Grundsätzlich können Sie PDF-Dateien auf drei verschiedene Weisen aus Ihrer Anwendung erzeugen:
  • Speichern der Datei als Postscript-Datei (.ps/.prn) über "in Datei drucken", anschließend wird mit Adobe Distiller aus der Postscript-Datei eine PDF-Datei erzeugt. (sh. Adobe Acrobat)
  • Drucken mittels des Adobe PDF-Druckertreibers. Nutzt ebenfalls Komponenten von Adobe Distiller. (sh. Adobe Acrobat)
  • Direkte PDF-Exportfunktionen Ihrer Anwendung. Bei einigen Programmen sind gelegentlich zum Druck ungeeignete Dateien das Ergebnis. Beachten Sie die Hinweise zur PDF-Erstellung bei den Informationen zu gängigen Softwareprodukten bzw. Dateiformaten.
  • Beachten Sie bitte, das "Humboldt-Universität zu Berlin" ein Eigenname ist und nicht in andere Sprachen übersetzt werden darf, Untereinheiten wie Fakultäten oder Institute dürfen übersetzt werden.
  • Beim Auftreten von Fehlern jeglicher Art sind wir Ihnen gerne bei der Suche nach den Ursachen behilflich. Berücksichtigen Sie eventuell auftretende Schwierigkeiten immer bei Ihrer Zeitplanung.

Weiterführende Hinweise