Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Öffentliche Computerarbeitsplätze (öCAP)

Fragen & Antworten zum Speichern von Dateien

Voraussetzungen

Man ist mit dem persönlichen Benutzerkonto mittels Windows-Anmeldung am öffentlichen Computerarbeitsplatz angemeldet, siehe dazu auch den Bereich Fragen & Antworten zum Computerzugang.

Systemeigene Speichermöglichkeiten

  • Für alle Nutzer verfügbar ist das öffentliche Laufwerk, welches über die Schaltfläche Arbeitsplatz oder Computer unter dem Laufwerksbuchstaben U: eingebunden und verfügbar ist. Auf Dateien, welche direkt auf dem Laufwerk oder auch in Unterordnern gespeichert wurden, kann nur mit dem Benutzerkonto geöffnet werden, welches zum Zeitpunkt des Speicherns gerade aktiv war. Mit anderen Worten: wenn Sie persönlich über die Windows-Anmeldung am PC angemeldet sind und Dateien auf das öffentliche Laufwerk kopiert haben, so kann niemand außer Ihnen diese Dateien einsehen oder darauf zugreifen.
    Ausnahme: Dateien und Ordner, welche in dem Ordner namens - Gemeinsame Dateien - abgelegt werden, können von allen Benutzern (auch ohne dass diese angemeldet sind) angesehen und kopiert werden!
    Achtung: Alle Dateien, welche sich auf dem Öffentlichen Laufwerk befinden, werden jeden Tag um 24 Uhr/Mitternacht ausnahmslos gelöscht! Dieses Laufwerk kann nicht für die dauerhafte Speicherung von Dateien genutzt werden!
  • Für alle Studenten der HU und Charité mit ihrem CMS-Account ist neben dem öffentlichen Laufwerk U: auch das eigene, persönliche Laufwerk (auch Home-Laufwerk genannt) unter dem Laufwerksbuchstaben H: eingebunden und verfügbar. Dieses Laufwerk umfasst 50 GByte Speicherplatz und wird nicht gelöscht. Daten, welche darauf abgelegt werden, werden regelmässig gesichert und können nur von dem Benutzer selbst eingesehen werden. Einen einfachen Weg, um von zu Hause auf ihre Daten zuzugreifen, finden Sie hier: https://amor.cms.hu-berlin.de/home

Speicherung auf USB-Sticks oder -Geräten

Sobald ein USB-Stick (auch als Dongle bekannt) in die passende Anschlussbuchse eines öffentlichen Computerarbeitsplatzes gesteckt wird, erfolgt zuerst eine automatische Überprüfung auf Viren, Trojaner oder sonstige Schadprogramme. Werden keine gefunden, so erscheint eine Meldung dass der Datenträger im Arbeitsplatz unter dem Laufwerksbuchstaben O: zur Verfügung gestellt ist.

Um den USB-Stick in Verbindung mit der Windows-Anmeldung zu nutzen, muss dieser bereits vor der Anmeldung mit dem persönlichen Benutzerkonto angeschlossen werden!