Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Computer- und Medienservice

Humboldt-Universität zu Berlin | Computer- und Medienservice | Dienstleistungen | Systemservice | Datenbankservice | Umzug und Aktualisierung des PostgreSQL-Servers blobdb 2022

Umzug und Aktualisierung des PostgreSQL-Servers blobdb 2022

  • wir werden am Mittwoch, dem 16. März 2022 den PostgreSQL-Server blobdb auf eine neue Hardware umziehen und dabei auch die PostgreSQL-Version aktualisieren
  • der gesamte Umzug wird voraussichtlich ca. sieben Stunden dauern - wir werden den Abschluss der Arbeiten auf der Störungsseite des CMS verkünden
  • während dieser Zeit ist kein Zugriff auf irgendeine Datenbank von blobdb/pgblob möglich

Ablauf des Umzuges

  • Januar 2022 - Beginn der Testphase
    • der neue Server wurde unter dem neuen Namen pgblob in Betrieb genommen
    • es wurde ein aktuelles Backup aller Datenbanken von blobdb nach pgblob übertragen
    • Infomail an alle Datenbankbesitzer und technischen Ansprechpartner
  • 16. März 2022 - Umzug (Termin wird noch bekanntgegeben)
    • der Umzug beginnt gegen 10:00 Uhr
    • zuerst wird der Zugriff auf blobdb und pgblob gesperrt
    • dann werden erneut alle Datenbanken von blobdb nach pgblob kopiert (die vorherigen Testdatenbanken auf pgblob werden dabei überschrieben!)
    • danach wird der Server blobdb abgeschaltet
    • schließlich wird der Zugriff auf pgblob freigegeben und auf der CMS-Störungsseite das Ende des Umzuges bekanntgegeben
    • nun sollten alle Datenbankbesitzer in ihren Datenbankclients bzw. ihrer Software den Namen des Datenbankservers von blobdb auf pgblob ändern (für eine Übergangszeit (!) wird der Server pgblob aber auch zusätzlich unterm dem alten Namen blobdb erreichbar sein)

Neuerungen / Änderungen durch den Umzug

  • der Datenbankserver wird auf eine neue Hardware mit neuem Betriebssystem migriert
  • die PostgreSQL-Datenbankversion wird von Version 10 auf Version 14 aktualisiert
    • dieser Versionssprung ist unter anderem nötig, da für die Version 10 bald keine Updates (weder Sicherheitsupdates, noch Fehlerkorrekturen) mehr bereitgestellt werden
    • mit diesem Versionssprung sind zahlreiche Änderungen verbunden - klären Sie bitte rechtzeitig mit Ihrem Anwendungsentwickler, ob Ihre Datenbankanwendung prinzipiell mit PostgreSQL 14 funktioniert
    • (sehr) detaillierte Informationen zu den Änderungen sind auf der entsprechenden Webseite von PostgreSQL zu finden
    • da viele dieser Probleme bereits bei einfachen Tests auftreten, sollten Sie unbedingt die Testphase bis zum Umzugstag nutzen
  • die PostGIS-Version steigt von Version 2.4.4 auf Version 3.2.0
    • von dieser Änderung sind nur sehr wenige Nutzer betroffen, die mit uns separat die Nutzung von PostGIS vereinbart haben
    • vereinfacht gesagt: wenn Sie nicht wissen, was PostGIS bedeutet, benutzen Sie es momentan auch nicht
    • die PostGIS-Änderungen sind gravierend; es empfiehlt sich hier umso mehr, aufmerksam die Änderungsliste zu studieren und ausgiebig zu testen
    • mitunter sind nach dem Umzug einzelne zusätzliche Schritte vom Datenbankbesitzer durchzuführen(!)

Testphase

  • der neue Datenbankserver ist unter einem neuen Namen erreichbar: pgblob.cms.hu-berlin.de
  • alle anderen Verbindungseinstellungen (Port, Datenbankname, Datenbankaccount, Passwort) bleiben erhalten
  • in der Testphase kann und sollte die neue Datenbankversion unbedingt getestet werden
  • natürlich ist der neue Datenbankserver auch über unsere Webfrontends erreichbar: phpPgAdmin und Adminer
  • wie bei allen anderen größeren Datenbankumstellungen mit Testphase gilt auch diesmal:
    Für Probleme, die sich nach dem Umzug/Update ergeben und die im Rahmen des Testbetriebs deutlich erkennbar gewesen wären, übernimmt der Datenbankservice keine Verantwortung!