Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Computer- und Medienservice

Aufbewahrungsfristen

Die Dauer der Aufbewahrung der Sicherungskopien hängt von mehreren Optionen ab, die vom TSM-Administrator vorgegeben werden und vom Nutzer nicht beeinflußt werden können. Zum Verständnis dieses Vorganges gibt es im TSM die Begriffe active bzw. inactive version einer Datei:

Unter der active version einer Datei versteht man die letzte Sicherungskopie, so lange die Orginaldatei auf der Platte noch existiert.

Unter der inactive version einer Datei versteht man alle Vorgängerversionen der Datei. Bei uns kann es maximal 3 inactive versions einer Datei geben.
Wenn eine Datei gelöscht wird, dann wird die letzte active version zur inactive version

Nun zu den oben erwähnten Optionen, denen jeweils eine Zahl zugeordnet ist — man kann die definierten Werte finden, wenn man in der Client-GUI folgendes aufsucht: <Utilities> / <View Policy Informations>

VERExists (Versions Data Exists)

Maximale Anzahl von Sicherungskopien einer Datei (bei uns 4)

RETExtra (Retain Extra Versions)

Anzahl von Tagen, die jede Sicherungskopie maximal aufgehoben wird; dabei ist zu beachten, dass die active version nie verfällt (bei uns 31 Tage)

VERDeleted (Versions Data Deleted)

Anzahl der Sicherungskopien, die aufgehoben werden, nachdem die Originaldatei gelöscht wurde; hier wird natürlich die letzte Version zur inactive version (bei uns 1 Version)

RETOnly (Retain Only Versions)

Anzahl von Tagen, die die "VERDeleted" Kopien aufgehoben werden, nachdem die Originaldatei gelöscht wurde (bei uns 62 Tage)