Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Digitale Medien

 

  Live- und Studioaufnahmen

Als audiovisuelle Medien eröffnen Film und Video die Möglichkeit, Inhalte anschaulich in der Lehre und Forschung zu präsentieren. Einerseits lassen sich komplexe Vorgänge oder wissenschaftliche Zusammenhänge auf diese Weise gegenüber traditionellen Präsentationsmedien vorteilig darstellen. Andererseits können Lehrveranstaltungen durch die anreichernde Verwendung von audiovisuellen Medien unterstützt werden.


Folgende Lösungen bieten wir an:

  • Produktion von wissenschaftlichen Videos für Lehre und Forschung
  • Produktion von Dokumentationen
  • Live-Aufzeichnungen von Veranstaltungen, Vorlesungsreihen, Gesprächsrunden, Lesungen und Interviews
  • Web-Videostreaming und Vodcasting (kostenpflichtig) über einen externen Provider
  • Videosequenzen für Internet und e-Learning
  • Montage von vorhandenem Material

   Das Verbrauchsmaterial (Rohlinge, Hüllen) ist vom                          Auftraggeber zu stellen.


Für die Video- und Audioproduktion begleiten wir Sie bei sämtlichen erforderlichen Arbeitsschritten - von der konzeptionellen Vorarbeit bis hin zur technischen und gestalterischen Realisierung. Mit fachlichem Know-how und moderner Technik setzt unser Team engagiert, an Ihren Wünschen orientiert, Ihre Produktion um. Dabei stehen die mit Hilfe digitaler Verarbeitungsprozesse erzeugten Video- und Audioproduktionen im Vordergrund.

Hervorragende Innenaufnahmen lassen sich in unserem professionell ausgestatteten Studio realisieren. Hier sind gleichzeitige Aufnahmen mit mehreren Kameras möglich. Wirkungsvoll lassen sich diese Kameras zusammen mit dem Blue/Greenscreen-Verfahren zur Erzeugung virtueller Umgebungen z.B. für 3D-Animationen verwenden.

Der akustisch optimierte Aufnahme- und Regieraum beherbergt professionelle Videoschnitt- und Aufzeichnungstechnik.

Für Außenaufnahmen setzen wir in Abhängigkeit von dem gewünschten End-Produkt die geeigneteste(n) Kamera(s) ein. Entscheidende Kriterien dafür sind: das Format (4:3 oder 16:9), die Auflösung, die Bildwiederholungsrate und der Zeilensprung (ja/nein).
Zur Aufnahme von stereoskopischen (3D-) Videos verfügen wir über zwei synchronisierte Kameras.
Bei Bedarf setzen wir für besonders interessante Kamerapositionen einen speziell für Videokameras entwickelten Leichtkran ein, wie hier bei den Film-Aufnahmen für den Hochschulsport der HU.

Video- und Audioservice