Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Forschungsdatenmanagement

Normdaten

Normdaten zur strukturierten Beschreibung Ihrer Daten.

Für Personen, Institutionen, Forschungsförderer und vieles mehr werden Normdaten zur eindeutigen Identifikation vergeben. Dies erleichtert beispielsweise die Suche nach Personen  bei Namensgleichheit und ermöglicht die eindeutige Zuordung für Suchmaschinen. Darunter fallen:

Open Researcher and Contributor ID (ORCID, http://orcid.org): Die ORCID ist ein (alpha-)numerischer 16-stelliger Code und dient der eindeutigen Identifikation von Personen (Autoren oder Mitwirkenden) vergleichbar einer DOI bei Ressourcen. Die ORCID-Registrierung ist kostenlos.

Gemeinsame Normdatei (GND, http://www.dnb.de/gnd): Die GND dient vor allem der Katalogisierung von Literatur in Bibliotheken, wird jedoch auch zunehmend für andere Zwecke genutzt. Die Deutsche Nationalbibliothek und weitere Institutionen führen die GND kooperativ. Eine Mitarbeit erfolgt entweder über die deutschsprachigen Bibliotheksverbünde oder nach direkter Absprache mit der Deutschen Nationalbibliothek.

International Standard Name Identifier (ISNI, ISO 27729, http://www.isni.org): Ein 16-stelliger Code zur Identifikation der öffentlichen Identität von Personen, die an einer Publikation beteiligt sind. Die ISNI ist ein Standard der Internationalen Organisation für Normung (ISO) und vergleichbar mit der ORCID.

Virtual International Authority File (VIAF, http://www.viaf.org): VIAF ist eine internationale Normdatei für Personendaten und wird vom Online Computer Library Center (OCLC) in Dublin, Ohio (USA) gehostet und betrieben. Normdatensätze der GND und ISNI sind Bestandteil von VIAF und werden dort mit den Daten anderer nationaler Normdateien zusammengefügt.

Open Funder Registry (http://www.crossref.org/fundingdata/registry.html): Ein Identifikationsdienst für Forschungsförderer. Mit der Open Funder Registry ID können beispielsweise Publikationen, aber auch Forschungsdaten einem bestimmten Förderprojekt und Forschungsförderern zugeordnet werden.

Die VIAF ebenso wie die ORCID oder andere Identifikatoren einer Person können beispielsweise bei der DOI-Registrierung mit angegeben werden um eine eindeutige Identifikation von Autoren und Mitwirkenden (bspw. Projektleiter) zu erreichen.