Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Computer- und Medienservice

Humboldt-Universität zu Berlin | Computer- und Medienservice | Aktuelles und Veranstaltungen | CMS hinter den Kulissen – neue Rechner für das Grimm-Zentrum

CMS hinter den Kulissen – neue Rechner für das Grimm-Zentrum

Zum Ende des Sommersemesters 2019 bekommt das Grimm-Zentrum neue, schnelle ÖCAP-Rechner.

Zum Ende des Sommersemesters 2019 ersetzten drei Kollegen aus dem öCAP-Team des CMS alle Client-Rechner, um in Punkto Rechenleistung auf dem Stand der Technik zu bleiben. Zwei PC-Säle im Grimm-Zentrum mussten dazu mit je 84 Rechnern ausgestattet werden.

Für die Studierenden gibt es im Grimm-Zentrum in mehreren PC-Pools öffentliche Computerarbeitsplätze zur freien Nutzung. Allein im 1. Obergeschoss stehen fast 170 Rechner in zwei großen Räumen den Nutzern zur Verfügung. Dafür betreibt der CMS hinter den Kulissen einen beträchtlichen Aufwand: Zum Ende des Sommersemesters 2019 ersetzten drei Kollegen aus dem öCAP-Team des CMS alle Client-Rechner, um in Punkto Rechenleistung auf dem Stand der Technik zu bleiben. Zwei PC-Säle im Grimm-Zentrum mussten dazu mit je 84 Rechnern ausgestattet werden.

Vorbereitung

Das ist nicht so selbstverständlich. Vor allem, wenn es eine Deadline gibt, die man einhalten möchte. Die Pools des Grimm-Zentrums werden unter anderem auch für e-Klausuren genutzt, und zur ersten elektronischen Klausur des Sommersemesters 2019 am 28. Juni sollten die Pools daher frisch ausgestattet und startklar sein. Also spezifizierten Expert*innen des CMS Anforderungen an neue, möglichst zukunftsträchtige Rechner für die Anforderungen der Grimm-Pools. Die Haushaltsmittel für die Anschaffung von 170 kompakten, lüfterlosen Rechnern wurden Mitte März gesichert, die Beschaffungsstelle mit der Ausschreibung beauftragt.

Punktlandung

Die Anbietersuche gestaltete sich unerwartet kompliziert, aber tatsächlich lieferte der Anbieter die Rechner letztlich pünktlich. Am 18. Juni standen 100 nagelneue Rechner vor der Tür des Grimm-Zentrums. Das öCAP-Team des CMS stattete daraufhin den ersten PC-Saal sofort mit den neuen Rechnern aus. Nicht nur die Computer selbst wurden dabei physisch ausgetauscht, sondern auch die Tastaturen und Mäuse. Die Software dieser Client-Rechner wird zentral von einem Server eingespielt, was das öCAP-Team im Laufe des bisherigen Betriebs immer weiterentwickelt hatte und sich hier bestens bewährte. Am 20. Juni war der erste PC-Saal startklar für die Klausur acht Tage später, die daraufhin auf Herz und Nieren getestet werden konnte. Auch die Deadline für die Klausur wurde gehalten und die Prüfung verlief reibungslos für Studierende und Dozenten. Die PC-Pools im Grimm-Zentrum sind gerüstet für kommende Herausforderungen.