Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Computer- und Medienservice

Humboldt-Universität zu Berlin | Computer- und Medienservice | Aktuelles und Veranstaltungen | „Lernen 4.0“ - Der CMS auf der DINI-Jahrestagung 2019

„Lernen 4.0“ - Der CMS auf der DINI-Jahrestagung 2019

Auf der 20. DINI-Jahrestagung moderierte Uwe Pirr, CMS, die Preisverleihung des Wettbewerbs "Lernen 4.0 - Gestalte Deinen Lernraum."


Auf der 20. Jahrestagung der Deutsche Initiative für Netzwerkinformation (DINI) am 8. und 9. Oktober in Osnabrück moderierte Uwe Pirr, Abteilungsleiter Digitale Medien des Computer- und Medienservice (CMS) der HU die Preisverleihung des studentischen Wettbewerbs "Lernen 4.0 - Gestalte Deinen Lernraum."

Ziel des Wettbewerbs war es, Ideen für individuelle oder kooperative Lernumgebungen, Konzepte für Online-Lernräume oder physische Lernräume, Anwendungen von Virtual oder Augmented Reality für die Lehre und innovative Lernkonzepte oder persönliche Lerntools zu entwickeln.

32 Beiträge aus 23 Hochschulen waren zu dem Wettbewerb eingegangen. Den ersten Platz belegte eine Gruppe Studierender der Leibniz Universität Hannover mit dem Konzept "Lernen im Makerspace 4.0 - die Digitalisierung von Uni gemeinsam denken". Im Fokus des Konzeptes steht die Entwicklung einer Online-Community zum Lernen und Arbeiten mit digitalen Medien.

Uwe Pirr hatte den Wettbewerb federführend organisiert und das mehrstufige Auswahlverfahren mit den Gutachterinnen und Jurymitgliedern koordiniert.

Bei der Postersession der DINI-Jahrestagung präsentierte Konstantin Schulz vom CMS den aktuellen Stand des CALLIDUS-Projekts ("Computer-Aided Language Learning") zum Lexikonerwerb im Lateinunterricht, Rolf Guescini vom CMS stellte LAUDATIO vor, eine Infrastruktur zur Entwicklung einer nachhaltigen und nutzerorientierten Speicherung und Bereitstellung von Forschungsdaten für die historische Linguistik.