Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Computer- und Medienservice

Humboldt-Universität zu Berlin | Computer- und Medienservice | Aktuelles und Veranstaltungen | Online-Lernplattform Moodle des CMS bewältigt Ansturm zu Semesterbeginn

Online-Lernplattform Moodle des CMS bewältigt Ansturm zu Semesterbeginn

Der CMS betreibt seit Jahren Moodle als Online-Lernplattform. Nach kurzem Ruckler zum Start bewältigen die Server den Ansturm.

20.000 Gigabyte - diese Datenmenge hat Moodle am ersten Tag des Sommersemesters (20.4.2020) ausgeliefert. Zum Vergleich: Zum Beginn des Sommersemesters 2019 waren es 200 GB. Damit hat sich das Datenvolumen im Vergleich zum Vorjahr verhundertfacht. 20.000 Nutzende waren am 20.4.2020 in Moodle aktiv und erzeugten ca. 4 Mio Zugriffe: Ca. 2000 Posts wurden in den Moodle-Foren gemacht und ca. 30.000 Mails über Moodle verschickt. Mehr als 3.000 neue Moodle-Kurse wurden extra für das Sommersemester eingerichtet; viele in den letzten Jahren aufgebaute Kurse werden nachgenutzt. Seit dem 15.3. hat der Moodle-Support 1.300 Fragen beantwortet.

Aufgrund einer Serverstörung zwischen Moodle und der Datenbank war es am 20.4. morgens kurzfristig zu einer verzögerten Übertragung der ankommenden Anfragen gekommen. Die Kolleginnen und Kollegen des CMS haben das Problem im Laufe des Vormittags sofort behoben.

In Vorbereitung auf die absehbaren Anforderungen hatte der CMS die Moodle-Systeme vorsorglich gewartet und ausgebaut und über die Ostertage die Datenbank bereinigt, um für das digitale Sommersemester die nötige Performance zur Verfügung zu stellen.

Der CMS hat gemeinsam mit dem bologna.lab die Task Force Digitale Lehre gebildet, um den Unibetrieb im digitalen Sommersemester 2020 zu unterstützen.