Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Computer- und Medienservice

Humboldt-Universität zu Berlin | Computer- und Medienservice | Aktuelles und Veranstaltungen | Christoph List übernimmt Leitung des Hard- und Softwareservice am CMS

Christoph List übernimmt Leitung des Hard- und Softwareservice am CMS

Christoph List ist neuer Leiter der Abteilung 3 – Hard- und Softwareservice – beim CMS.

Der gelernte Mathematiker und Physiker war zuletzt Leiter der ZEDAT an der FU, wo er unter anderem ein ITSM-Projekt umgesetzt und den Support umstrukturiert hatte. „Er bringt das passende Profil und die passenden Erfahrungen mit für die Aufgaben beim CMS“, freut sich CMS-Direktor Malte Dreyer.

Der gebürtige Schwabe List begann seine Karriere am Mathematischen Institut der Universität Maynooth in Irland, wo er IT-Projekte betreute, bevor er nach zehn Jahren nach Deutschland zurückkehrte als stellvertretender Leiter des Rechenzentrums an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Dort betreute er unter anderem die Integration verschiedener Medien- und Rechenzentren zu einem gemeinsamen Campusrechenzentrum.

2014 ging er als Leiter des Rechenzentrums an die Universität Potsdam, wo er standort- und zielgruppenübergreifende Supportstrukturen etablierte sowie begann IT-Service-Management-Prozesse einzuführen. In Potsdam wirkte er auch mit an einem groß angelegten E-Learning-Projekt und hatte über das Forschungsdaten-Projekt FDMentor erste Berührungspunkte mit dem CMS.

„Der persönliche Kontakt und der individuelle Austausch mit den Kolleg:innen und Mitarbeiter:innen ist mir sehr wichtig. Die aktuellen Home-Office-Situation bedeutet da eine zusätzliche Herausforderung“, kommentiert der zweifache Familienvater. „Ich freue mich auf das Kennenlernen sowie die Aufgabe am CMS. Die IT-Organisation der Humboldt-Universität habe ich schon bei meinen vorherigen Stationen interessiert verfolgt. Ich sehe meine Aufgabe darin, meine Erfahrungen in ITSM und bei der Organisation von Supportstrukturen einzubringen, damit der CMS weiterhin hervorragende IT-Dienste für Forschung, Lehre und Verwaltung der HU erbringen kann.“

Christoph List tritt die Nachfolge an von Lutz Stange, der im vergangenen Jahr nach 40 Jahren Zugehörigkeit zur HU in den Ruhestand gegangen war.