Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Videokonferenzservice

Rechtemanagement einer einfachen Webkonferenz

Im folgenden möchten wir darstellen, wie eine einfach Konferenz mit Adobe Connect durchgeführt werden kann. Im CMS-Blog finden Sie eine Anleitung zum Login und Aufsetzen einer Webkonferenz mit Adobe Connect. Der Fokus nun soll auf das einfache Rechtemanagement gelegt werden. 

Als Veranstalter*in besitzen Sie per Standardeinstellung als Einzige*r die Rechte, Mikrofon und Kamera zuzuschalten. Es gibt dabei zwei Wege, dies auch anderen Teilnehmenden zu ermöglichen.

 


Im Normalfall erfolgt der Zutritt zu einer Webkonferenz kontrolliert. Eine Möglichkeit ist es, dass der Veranstaltende erlauben muss, dass die Gäste, die per Link eingeladen wurden, die Konferenz betreten dürfen.

 

 

Aus Sicht des teilnehmenden Gastes sieht die Konferenz dann wie folgt aus: er hat keine Möglichkeit sein Mikrofon oder Kamerabild zuzuschalten

 

 

Als Veranstalter*in können Sie durch einfaches Klicken das folgende Menü aufrufen oder dort die Bild- und Tonfreigabe erlauben. Auch das Anfordern der Bildschirmfreigabe erfolgt über dieses Menü (Achtung: Die Bildschirmfreigabe benötigt das Adobe Connect Plugin)

 

 

Aus der Sicht des Gastes erscheinen dann die Optionen für das Aktivieren von Mikrofon und Kamera


 

Es besteht auch die Möglichkeit, allen Teilnehmenden die Rechte gleichzeitig zu setzen. Über das Audiomenü und über die Optionen neben dem Kamerasymbol.

 

 

Dies ist immer abhängig von ihrem Konferenzszenario, in Arbeitsgruppentreffen sollen sich immer alle beteiligen können, in einer Lehrveranstaltung soll die Möglichkeit dagegen eher kontrolliert ablaufen.

Sie können auch alle Teilnehmenden zu Moderatoren der Veranstaltung ernennen. Diese erhalten dann automatisch die Rechte für Kamera-, Ton- und Bildschirmfreigabe.