Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Computer- und Medienservice

Humboldt-Universität zu Berlin | Computer- und Medienservice | Dienstleistungen | PKI-Services | HU-CA Smartcard | Zertifikat auf der HU-CA Smartcard manuell erneuern

Zertifikat auf der HU-CA Smartcard manuell erneuern

Sollte das automatische Update nicht funktionieren, finden sie hier eine alternative Beschreibung um ein neu ausgestelltes Zertifikat auf ihrer HU-CA Smartcard zu installieren.
 

1. Download ihres neu ausgestellten Zertifikates

Gehen sie dazu auf die Zertifikate suchen Seite und suchen nach ihrem neuen Zertifikat.

 

Das Ergebnis sollte etwa so aussehen.

 

Das neueste Zertifikat steht auf Grund der größeren Seriennummer meist oben.

Klicken sie auf das vorangestellte große I und lassen sich die Informationen anzeigen.

 

Speichern sie ihr Zertifikat im DER-Format auf ihrem Computer.

Gehen sie zu der abgespeicherten Datei (ihr_name.der) und ändern die Dateiendung ins CER-Format durch umbenennen (ihr_name.cer).
 

2. Installation des Zertifikates auf ihrer HU-CA Smartcard

 

Stecken sie ihre HU-CA Smartcard und starten sie den Viewer. Zu finden unter Programme - Siemens - CardOS API

 

Melden sie sich mit ihrer PIN an ihrer HU-CA Smartcard an. Sie sehen dann auch ihren privaten Schlüssel.

 

Klicken sie mit der rechten Maustaste auf ihren privaten Schlüssel und wählen sie Import Zertifikat.

Wählen sie nun die zuvor gespeicherte und umbenannte Zertifikatdatei (ihr_name.cer) aus und klicken auf öffnen.

Nach erfolgreichem Import wird das neue Zertifikat im Viewer angezeigt.
 

Installieren sie unbedingt auch die neuen Wurzelzertifikate auf ihrer HU-CA-Smartcard
Laden sie sich dazu die folgenden 3 Zertifikate auf ihren Computer und speichern diese ab.

DFN-Verein Global Issuing CA.cer

DFN-Verein Certification Authority 2.cer

T-TeleSec GlobalRoot Class 2.cer

Öffnen sie nun den Viewer der Siemens-CardOS-API (Programme-Siemens-CardOS-API)
 



Wählen sie nacheinander die 3 zuvor gespeicherten Zertifikate für den Import aus.
Danach sollten die neuen Wurzelzertifikate sichtbar sein. Es können auch mehr Zertifikate sichtbar sein, z.B. von ihrem alten Zertifikat, diese sollten sie nicht löschen.
 



Der Importvorgang ist abgeschlossen, sie können den Viewer dann beenden.

3. Richten Sie ihr neues Zertifikat in ihren Anwendungen (z.B E-Mail) ein. Löschen Sie NICHT ihr altes Zertifikat.

 

Thunderbird: Extras - Konteneinstellungen - S/MIME-Sicherheit - Auswählen (dann das neue Zertifikat anhand des Gültigkeitsdatums auswählen)

Outlook / Outlook Express: wählt selbstständig das neue Zertifikat aus