Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Computer- und Medienservice

Backbone-Netz

Das Backbone-Netz der HU basiert auf der 10 Gigabit-Ethernet-Technologie. Im Einsatz sind 8 Backbonerouter von Foundry (Brocade) der Typen NetIron, sowie einige weitere Router/Switches vom Typ BigIron. Weiterhin werden G3-Switches von Enterasys und CER-Router von Brocade im Core-Bereich verwendet.
Es kommt MPLS (Multiprotocol Path Label Switching) mit VPLS (Virtual Private LAN Service) und VSRP (Virtual Switch Redundancy) mit VRRP (Virtual Router Redundancy) zum Einsatz.

Verwendet werden folgende Leitungstypen:

  • ca. 100 Glasfaserkabel aus dem Leitungsnetz der HU (100 Mbit/s - 10 Gbit/s)
  • 10 gemietete Glasfaserpaare (1 Gbit/s bzw. WDM)
  • Bandbreite aus dem Berliner Wissenschaftsnetz BRAIN zu 4 Standorten (100 Mbit/s, 1 Gbit/s)
  • 4 DSL-Verbindungen (1,5 - 16 Mbit/s)
  • 6 Ether Connect-Verbindungen (5 - 10 Mbit/s)
  • 3 WLAN-Richtfunkstrecken (802.11n), Entfernung bis 250 Meter

Das Netz der HU ist mit dem X-WiN (1 Gbit/s) und mit dem BRAIN (1 Gbit/s) verbunden.

Backbone-Übersicht und -Status (HU intern)

Netzwerkauslastung (HU intern)