Direkt zum Inhalt Direkt zur Suche Direkt zur Navigation

Humboldt-Universität zu Berlin - Computer- und Medienservice

WLAN an der Humboldt-Universität zu Berlin

Kabelloser Internetzugang über Wireless LAN.
 

WLAN-Zugang

Angehörige der HU

Alle Mitglieder der Universität haben Zugang zum WLAN-Netz der HU. Dafür wird eine Zugangsberechtigung an einer der folgenden Einrichtungen benötigt. Studierende der HU können ihren Account freischalten, sobald sie ihre Studienunterlagen erhalten haben.

Sie können über verschiedene Betriebssysteme und Endgeräte auf das HU-WLAN-Netz zugreifen, dafür sind dafür sind je nach System diverse Konfigurationsanleitungen verfügbar:

Angehörige anderer Einrichtungen

Angehörige anderer wissenschaftlicher Einrichtungen können auf das WLAN-Netz der HU zugreifen, wenn ihre Einrichtung am internationalen Verbund Eduroam teilnimmt. Bitte verwenden Sie die WLAN-Konfiguration Ihrer Heimateinrichtung, um das WLAN der Humboldt-Universität zu nutzen.

Netzabdeckung

Wireless LAN ist an fast allen Standorten der HU verfügbar. Bitte beachten Sie, dass die jeweilige Empfangsleistung von verschiedenen Faktoren abhängt.

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Hinweis:
E-Mails an oben genannte E-Mailadressen werden mit einem elektronischen Ticketsystems bearbeitet. Bitte beachten Sie den datenschutzrechtlichen Hinweis: https://otrs.hu-berlin.de/hinweis.html.
With sending an email you agree that your data is processed by an electronic ticketing system (OTRS). Please note the information: https://otrs.hu-berlin.de/hinweis.html.
 
  Telefon E-Mail
Benutzerberatung 2093 70000 Oper(AT)cms.hu-berlin.de
WLAN-Team   wlan(AT)cms.hu-berlin.de

 

Letzte Meldungen

18.10.2013


Im Gebäudekomplex Bebelplatz 1 / Unter den Linden 9+11 (Juristische Fakultät) wurden zehn neue WLAN-Access-Points in Betrieb genommen und die vorhandenen alten Geräte ersetzt. Es werden nun Geschwindigkeiten von bis zu 195 MBit/s (2,4 GHz) bzw. bis 405 MBit/s (5 GHz) unterstützt (IEEE 802.11n, 3x3:3 MIMO, 20 bzw. 40 MHz Kanalbreite).

 

05.06.2013


Bei der Anmeldung am WLAN eduroam gibt ab dem 05.06.2013 eine Änderung. Bei der Authentifizierung mit Benutzername und Passwort ist das Einbuchen mit einer fehlerhaften äußeren Identität nicht mehr möglich. Es muss eine korrekte äußere/anonyme Identität (anonymous@cms.hu-berlin.de) gesetzt sein.

Benutzer, die persönliche WLAN-Zertifikate zur Anmeldung verwenden, betrifft die Änderung nicht -> bei der Verwendung von EAP-TLS wird keine äußere/anonyme Identität benutzt.

Bitte halten Sie sich ggf. an die Anleitungen des CMS zur WLAN-Konfiguration. Die betroffene Nutzer wurden von uns persönlich per E-Mail informiert, sofern die Fehlkonfiguration in den Logfiles erkennbar war.


 
30.04.2013


Nach Wartungsarbeiten am zentralen Authentifzierungsserver wird die Trennung zwischen externen eduroam-Nutzern und Nutzern mit einem Account an der HU Berlin nun strikter vorgenommen. Eine fehlerhafte Konfiguration der äußeren Identität kann bewirken, dass Nutzer mit HU-Account wie externe Nutzer behandelt werden. Die äußere Identität sollte für HU-Angehörige immer "anonymous@cms.hu-berlin.de" lauten.

 

09.04.2013


Im WLAN eduroam gibt es ab dem 10.04.2013 eine Änderung in der Topologie. Benutzer mit einem Account aus einer Fremdeinrichtungen erhalten ab diesem Zeitpunkt eine IP-Adresse aus eine privaten Adreßbereich (172.28.0.0/20). Diese Netz ist separiert vom übrigen HU-Netzwerk und wird auf den zentralen Firewallsystemen über eine eigene Zone geroutet. Der Zugriff auf Dienste an der HU aus diesem Netzwerk ist eingeschränkt.
Für die Kommunikation mit externen Partnern wird Network Address Translation eingesetzt.