Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Computer- und Medienservice

Wireless LAN an der HU

Zugang zum WLAN

Vorwort

Für diverse Abk. und fachspezifische Begriffe wurde versucht, im Glossar Erklärungen, bzw. Erläuterungen zu hinterlegen.

Voraussetzungen

Voraussetzung für den Zugang zum HU-WLAN ist ein Account (Benutzerkennzeichen + Kennwort). Dieser Account muss an einer der folgenden Einrichtungen registriert und gültig sein:
  • CMS (Computer- und Medienservice)
  • Inst. f. Informatik
  • Inst. f. Mathematik
  • Inst. f. Physik

Die Vergabe von Accounts am CMS erfolgt durch die Benutzerberatung. Die Möglichkeiten sind im Netz unter http://www.cms.hu-berlin.de/dl/beratung/anmeld_html beschrieben.
 
Bei der Verwendung von Accounts, die nicht am CMS registriert sind, muss die Zugehörigkeit zur Einrichtung gekennzeichnet werden. Dabei ist der Account um eine vordefinierte Zeichenkette - einen sogenannten Realm - zu erweitern. In der nachfolgenden Tabelle sind die gültigen Realms aufgeführt:

Account registriert bei Realm
Inst. f. Informatik @informatik.hu-berlin.de
Inst. f. Mathematik @mathematik.hu-berlin.de
Inst. f. Physik @physik.hu-berlin.de

Einzelheiten sind den Konfigurationsanleitungen zu entnehmen.

 

Alternativ ist die Anmeldung am WLAN mit einem persönlichen Zertifikat möglich. Das Zertifikat muss von der WLAN-CA (CA = Certification Authority) ausgestellt sein. Zertifikate, die von anderen CAs ausgestellt wurden, werden nicht akzeptiert und können nicht zur Anmeldung am HU-WLAN verwendet werden.
Voraussetzung für den Erhalt eines WLAN-Zertifikats, ist ein Account am CMS.
Unter der URL https://amor.cms.hu-berlin.de/account/wlan.cgi kann ein Key mit Zertifikat erzeugt und heruntergeladen werden. Folgendes ist zu beachten:
  • Das Zertifikat besitzt eine Gültigkeit von 36 Monaten. Sie erhalten vor Ablauf der Frist eine Mail mit einem Hinweis darauf.
  • Sollten Sie bereits ein persönliches Zertifikat der WLAN-CA besitzen und fordern über die oben genannte URL ein neues an, so wird das bisherige Zertifikat ungültig.
  • Bei Sperrung des Accounts (Kennwort nicht geändert o. ä.) wird auch das Zertifikat ungültig. Nach Entsperrung des Accounts müssen Sie einen neuen Key mit Zertifikat anfordern.
 

WLAN-Karte:

Im HU-WLAN werden die Standards IEEE 802.11g (54 MBit/s auf 2,4 GHz), IEEE 802.11a (54 MBit auf 5 GHz) und an fast allen Standorten IEEE 802.11n (300 MBit/s (2x3:2 & 3x3:2 MIMO) auf 2,4 und 5 GHz) unterstützt. Teilweise sind Geschwindigkeiten bis 216 MBit/s unter Verwendung von 3x3:3 MIMO auf der 2,4 GHz-Frequenz (20 MHz Kanalbreite) und bis zu 450 MBit/s bei 5 GHz bei einer Kanalbreite von 40 MHz möglich.
IEEE 802.11ac (5 GHz) wird an einigen Standorten angeboten. Dabei sind Geschwindigkeiten bis 867 bzw. 1300 MBit/s möglich.
Alle Geschwindigkeitsangaben sind Bruttowerte.

Zugangsverfahren

Zur Anmeldung am WLAN wird in der Regel der Standard IEEE 802.11X (EAP-TTLS+PAP oder EAP-TLS) verwendet. Da alle gängigen Betriebssysteme diesen Standard implementiert haben, wird auf alternative Zugangsverfahren an dieser Stelle nicht weiter eingegangen.

Funknetze

An der HU werden mehrere Funknetze mit verschiedenen Kennungen (SSIDs) betrieben. Alle Access-Points bieten die selben SSIDs an.

eduroam

Eduroam ist ein Kunstwort und setzt sich aus den Worten Education und Roaming zusammen. Das Eduroam-Projekt vereint die WLAN-Netze der teilnehmenden Einrichtungen. Es ermöglicht den Benutzern aus einer beteiligten Einrichtung die Funknetze von anderen, am Eduroam beteiligten Einrichtungen zu nutzen. Und zwar ohne Konfigurationsänderung des WLAN-Clients.
 

HU-VPN

Dieses WLAN-Netz ist offen und kann von allen WLAN-fähigen Geräten gefunden werden. Der Aufbau von Verbindungen aus diesem WLAN ins Internet erfordert die Verwendung eines VPN-Clients.

Das WLAN HU-VPN wird nur noch aus historischen Gründen betrieben. Die Abschaltung ist absehbar.
 


 

Organisatorisches

Das HU-WLAN ist ein institutsübergreifendes WLAN, in dem an allen Standorten die gleichen Nutzungsbedingungen vorhanden sind. Eine standortabhängige Rekonfiguration von Clients oder Software ist somit überflüssig.
Betreiber des HU-WLAN ist der Computer- und Medienservice. Er organisiert, managt und überwacht den Betrieb des HU-WLANs.
 
Die WLAN-Benutzer sind zur Einhaltung der Computerbetriebsordnung der HU einschließlich der Ergänzung Betriebs- und Benutzerordnung für Wireless LANs an der HU verpflichtet. Verstöße gegen eine dieser Ordnungen haben den Ausschluss aus dem WLAN-Betrieb zur Folge.



Roaming - Zugang für Gäste

WLAN-Zugang für Gäste an der HU

Für Gäste an der HU, deren Heimateinrichtung am Eduroam-Verbund teilnimmt, gibt es die Möglichkeit, das HU-WLAN eduroam für den Internet-Zugang zu nutzen.
Die Konfiguration des Funknetzes auf dem eigenen System erfolgt nach den Vorgaben der Heimateinrichtung. Das betrifft insbesondere die Authentifizierungsverfahren (EAP-Methoden).
Zu beachten ist, dass beim Versenden von E-Mails ein offizieller Mailserver der HU verwendet werden muss (z.B. mailhost.cms.hu-berlin.de), da ein direktes Ansprechen externer Mailserver aus dem HU-Netz nicht möglich ist.

WLAN-Zugang für HU-Angehörige in fremden Einrichtungen

Nutzer mit HU-Account haben die Möglichkeit, die Funknetze von Einrichtungen zu benutzen, die am am Eduroam-Verbund teilnehmen. Voraussetzung: Das eigene System muss gemäss den Anleitungen auf dem WWW-Server eingerichtet sein.


WLAN-Abdeckung

Unter http://www.cms.hu-berlin.de/dl/netze/wlan/stats/ gibt es eine schematische Übersicht der Standorte, die mit WLAN-Technik ausgerüstet sind. Die Aufführung bedeutet nicht, dass an jedem beliebigen Punkt das WLAN gleich gut verfügbar ist. Dies ist u. a. abhängig von der tatsächlichen Ausleuchtung, von äußeren Einflüssen und von der Anzahl der Nutzer in den einzelnen Funkzellen.


 

Infrastruktur & Technik

Das WLAN der HU wird mit Hardware von Extreme (ehemals Enterasys, ehemals Siemens) betrieben. Derzeit sind 4 Controller im Einsatz (C5210, C5110).
Bei den Access Points kommen unterschiedliche Modelle zum Einsatz. Einmal (uralte) Thin-Geräte des Typs RBT 4102 EU (IEEE 802.11a/g) und Geräte der Typen 3605, 3610 und 3620 (IEEE 802.11a/g/n mit 3x3:2 und 3x2:2 MIMO) sowie 3710i (3x3:3 MIMO). Des Weiteren werden Modelle des Typs 3805i und 3825i betrieben.  

 

Ansprechpartner

Einrichtung Telefon E-Mail
Benutzerberatung 2093 70000 Oper(AT)cms.hu-berlin.de
WLAN-Team   wlan(AT)cms.hu-berlin.de