Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Computer- und Medienservice

Schulungen

In unregelmäßigen Abständen bietet der Datenbankservice Schulungen zum Thema Datenbanken/SQL an. Momentan umfasst unser Lehrangebot die nachfolgend aufgelisteten Kurse.

Bei Nachfragen zur unseren Schulungen wenden Sie sich bitte an unsere Kontaktadresse dbtech@cms.hu-berlin.de.

(Hinweis: E-Mails an die genannten Emailadressen werden mit einem elektronischen Ticketsystems bearbeitet. Bitte beachten Sie diesen datenschutzrechtlichen Hinweis)

  • Datenbank-Schnupperkurs
    • Kursleiter: Michael Rybczak
    • Dauer: 2h
    • "Wozu eine Datenbank? – ich habe doch Office und meinen PC!"
      Provisorien sind Teil des Arbeitsalltags. Besonders beliebt, die Tabellenkalkulation eines Office-Produkts. Einfach eine Tabelle erstellen und die Daten darin speichern. Die schnell mal eben erstellte Tabelle wird irgendwann doch zu einem wichtigen Bestandteil des Workflows. Darin enthaltene Daten sollen dezentral bearbeitet werden und verfügbar sein. Ach ja, ein Backup dieser Tabelle ist jetzt unbedingt notwendig. Muss eigentlich allen Bearbeitern der gesamte Datenbestand zugänglich sein?
      Was tun? Warum nicht gleich alle Daten der Tabelle in eine zentrale Datenbank speichern. Zu kompliziert? Es geht auch alles ganz einfach. Wie, das ist der Inhalt dieses Vortrags.
  • Datenbanken/SQL für Anfänger I
    • Kursleiter: Dr. Andreas Kunert
    • Dauer: 5h (2h, Mittagspause, 3h)
    • Der Kurs behandelt die Grundlagen relationaler Datenbanksysteme sowie der Datenbankabfragesprache SQL. Er richtet sich an interessierte Datenbankneulinge (Programmiererfahrung ist nützlich, aber keine Voraussetzung) und ist logisch in drei Abschnitte unterteilt.
      Im vergleichsweise kurzen Einleitungsteil werden Einsatzgebiete von und mögliche Alternativen zu Datenbanksystemen behandelt. Des Weiteren werden hier grundlegende Begrifflichkeiten im Datenbankumfeld sowie Verbindungsmöglichkeiten zu einem konkreten Datenbanksystem vorgestellt.
      Im zweiten Teil geht es um den grundsätzlichen Aufbau relationaler Datenbanken sowie elementare Grundlagen des Datenbankentwurfs, während sich der längste, dritte Teil dem komplexen Feld der Datenbankabfragen widmet.
      Dabei erfolgt die praktische Umsetzung aller Themen des zweiten und dritten Teils in der Abfragesprache SQL. Die Verwendung von SQL wird an zahlreichen Beispielen demonstriert und das erworbene Wissen in praktischen Übungen direkt auf den Computern der Kursteilnehmer vertieft.
      Für alle Beispiele und Demonstrationen des Kurses wird PostgreSQL als Datenbankmanagementsystem verwendet. Da es sich dabei um ein Open-Source-Projekt handelt, können die Kursteilnehmer ihr Wissen auch zuhause oder an ihrem Arbeitsplatz sofort umsetzen. Der Großteil des Kursinhaltes wird aber auch auf jedem anderen relationalen Datenbankmanagementsystem anwendbar sein.
  • Datenbanken/SQL für Anfänger II
    • in Vorbereitung

Inhouse-Schulungen

In absoluten Ausnahmefällen führen wir die 5h-Kurse auch als Inhouse-Schulungen direkt bei Ihnen durch. Dabei müssen folgende Grundvoraussetzungen erfüllt sein:

  • Kursgröße 4-8 Personen (optimal 6)
  • Kursdauer 5h (2h vormittag, 3h nachmittag)
  • jeder Teilnehmer hat seinen eigenen Laptop
    • Betriebssystem (Linux, Windows, MacOS) ist egal, solange der jeweilige Teilnehmer gut damit klarkommt
    • DBeaver ist bereits installiert und lauffähig
    • ein funktionsfähiger Browser (Firefox, Chrome, ...)
    • Netzzugang im HU-Netz (IP: 141.20.*.* - kein anderes Subnetz!)
  • Raum mit Beamer (HDMI-Eingang oder entsprechendem Adapter), WLAN und ausreichend (Strom-)Steckdosen
  • Whiteboard ist zwar nicht unbedingt notwendig, aber doch sehr hilfreich