Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Computer- und Medienservice

Zugang zum Windows Fileservice

Wer kann den Windows Fileservice nutzen?

  • Alle MitarbeiterInnen der Humboldt-Universität zu Berlin (HU).
     

Was bietet der Windows Fileservice?

  • Sie bekommen als Benutzer Speicherplatz in Form von Home-, Projekt-, Gruppen-, Zwischenspeicher- und/oder Datenaustausch-Verzeichnissen für den dienstlichen Gebrauch. Die Größe des Speichers kann weitgehend dem Bedarf angepasst werden.
  • Permanente Daten werden durch ein zentrales Backup-System einmal täglich in den Nachstunden gesichert und an zwei Standorten vorgehalten.
  • Alle Daten sind hochverfügbar - gespiegelte Platten, redundante Server an jeweils zwei Standorten.
  • Zugriff auf die Daten kann auch per Webfiles durch die Verantwortlichen an Ihrer Einrichtung erlaubt werden.
  • Die Suche nach Datei-Inhalten über Ihre Datenbestände ist zur Zeit für Windows 7 und 8.1 im Testbetrieb möglich (Volltextsuche).

 

Wie werde ich Benutzer des Windows Fileservice?

 

Wie kann ich mein Speicher-Limit (Quota) erhöhen lassen?

  • In regelmässigen Abständen (z.Zt. monatlich) wird die Belegeung des Speicherplatz durch Mitarbeiter des CMS überprüft. Bei einem wahrscheinlichen Bedraf wird das Speicherlimit von Home-Verzeichnissen bis auf max. 25 GB erhöht. 
  • In dringenden oder besonderen Fällen wenden Sie sich bitte mit dem konkreten Wunsch an einen lokalen Windows-Administrator oder den DV-Beauftragten, um eine Erhöhung eines Limits zu erhalten.
  • Speicherlimits werden hauptsächlich deshalb eingesetzt, um ein "Vollschreiben" von Netz-Laufwerken, die von vielen jederzeit parallel nutzbar sein müssen, möglichst zu verhindern.

 

Wie kann ich verschwundene oder fehlerhafte Dateien wiederherstellen lassen?

  • Wenden Sie sich bitte an einen lokalen Windows-Administrator oder den DV-Beauftragten, um eine Wiederherstellung Ihrer Daten zu beauftragen (siehe auch: Backup-System TSM) unter Angabe folgender Informationen:
    • Dateiname(n), Ordnername(n), Laufwerkbuchstaben (Pfad)
    • Zeitpunkt des Fehlers
    • Zeitpunkt der gewünschten Daten bzw. Dateiversion
  • Am selben Tag erzeugte Dateien, können nicht über das Backup-System wiederhergestellt werden, da Daten nur einmal täglich in den Nachstunden gesichert werden.

 

Wie werden meine Daten vor "Virenbefall" geschützt?

  • Auf Windows Fileservern wird zurzeit der McAfee Virenscanner Vers. 8.7 und 8.8 eingesetzt, was dazu führen kann, dass verseuchte Dateien nicht gespeichert werden können oder gespeicherte Dateien, die nachträglich als gefährlich erkannt wurden, automatisch gelöscht werden - über einen Quarantäne-Ordner sind sie auf Antrag wiederherstellbar.

 

Zusätzlich nutzbare Dienste mit Ihrem Windows-Account:

 

Etwas Statistik: (Stand: Dez. 2016)
 

Eigenschaft \ Zeitpunkt Februar 2015 Juli 2015 Dezember 2016

Anzahl der Windows-Nutzer

6410 6521 7043
Plattenkapazität aller Fileserver

60 TB davon

32 TB genutzt

79 TB davon

37 TB genutzt

133 TB davon

80 TB genutzt

unterstützte

Fakultäten/Institute/ZE/Sonstige

43

44

44

Anzahl Fileserver 28 24 24
Anzahl Freigaben etwa 200 etwa 200 233

 


Ausführliche Informationen zum Windows Fileservice

MitarbeiterInnen der HU steht die Möglichkeit zur Verfügung, Ressourcen des Windows Server-Netz der HU zu nutzen.

Voraussetzung dafür ist ein persönlicher Account in einer Windows-Domain (Active Directory Domain) des CMS der HU.

  • Einen solchen Account können Sie als Mitarbeiter bestimmter Einrichtungen bei deren Windows-Administratoren beantragen. Wobei es ratsam ist, zuvor einen sogenannten HU-Account am CMS zu besitzen, um Namens-Konflikte mit anderen Accounts an der HU zu vermeiden. Der Name Ihres HU-Accounts wird dann auch für Ihren Windows-Account genutzt und das Ändern der Passworte dieser beiden persönlichen Accounts erfolgt über die "Passwort-Änderungsseite" des CMS. Wenn Sie Ihren Windows-Account erstmals nutzen wollen, müssen Sie zuvor also das Passwort Ihres HU-Accounts ändern.
  • Falls Sie einer nicht aufgeführten Einrichtung angehören, gibt es zurzeit eine Notlösung. Wenn an Ihrer Einrichtung weniger als 5 Windows-Domain-Accounts existieren ist die Gruppe wintech (wintech@cms.hu-berlin.de) bereit, Ihnen einen entsprechenden Account in der Domain USER anzulegen. Sobald mehr als 5 Domain Benutzer pro Einrichtung gewünscht werden, muss an der Einrichtung ein Verantwortlicher eingesetzt werden, der die Verwaltung der Nutzer übernimmt. Da dieser bisherige Weg problematisch ist, ist eine web-basierte Bereitstellung von Windows-Domain-Accounts in Selbstbedienung für Mitarbeiter bisher nicht unterstützter Einrichtungen in Vorbereitung. Als Speicherressource wird solchen Accounts lediglich ein Home-Verzeichnis bereitgestellt.

Nutzungsmöglichkeiten eines Windows-Domain-Accounts

  • Beispiele für Nutzung des Windows Fileservice mit Windows-Domain-Account:
    • ein persönliches Home-Verzeichnis (>= 5 GB)
    • Zugriffmöglichkeiten auf Arbeitsgruppen- und Projekt-Laufwerke, die von Administratoren der Einrichtung verwaltet werden
    • temporärer Speicher zum Datenaustausch unter den Mitarbeitern der Einrichtung
  • Vorteile des Windows Fileservice gegenüber lokalen Speichermedien:
    • weltweiter Zugriff auf die genannten Ressourcen über Webfiles, kann durch Windows-Administratoren Ihrer Einrichtung ermöglicht werden
    • tägliche (nachts) Sicherung (Backup - keine Archivierung) der nicht temporären Daten durch das zentrale Backup-System TSM - Wiederherstellungen müssen über einen Windows-Administrator Ihrer Einrichtung angestoßen werden (falls keiner der Administratoren erreichbar ist, kann in dringenden Fällen eine aussagekräftige Mail an wintech@cms.hu-berlin.de gesendet werden)
    • die Systeme, die Ihre Daten bereitstellen, sind hochverfügbar, auf aktuellem Sicherheitsstand (monatliche Wartung - bei Notwendigkeit häufiger), in sicheren, klimatisierten Rechnerräumen untergebracht
       


Einrichtungen der HU in Active Directory Domänen des CMS

 

  • Vorbemerkungen:
    • Einrichtungen sind nach Fakultätsstruktur der HU aufgeführt
    • nur nummerierte Zeilen enthalten derzeit vom Active Directory unterstützte Einrichtungen
    • zurzeit nicht unterstützte Einrichtungen sind in der Regel hier nicht genannt
    • generell sollten Sie sich an den DV-Beauftragten Ihrer Einrichtung wenden, wenn Ihnen die Windows-Verantwortlichen Ihrer Einrichtung nicht bekannt sind.

 


  • Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät
    1. Geschichte u. Gesellschaft Südostasiens im Institut für Asien- und Afrikawissenschaften
    2. Institut für Erziehungswissenschaften
    3. Institut für Kunst- und Bildgeschichte
    4. Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft
    5. Institut für Rehabilitationswissenschaften
    6. Institut für Sportwissenschaft
    7. Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien

 


  • Lebenswissenschaftliche Fakultät
    1. Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften
    2. Institut für Biologie
    3. Institut für Psychologie

 


  • Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
    1. Verwaltung der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät
    2. Geographisches Institut
    3. Institut für Chemie
    4. Institut für Informatik

 


  • Philosophische Fakultät I
    1. Institut für Philosophie
    2. Institut für Geschichtswissenschaften
    3. Institut für Europäische Ethnologie
    4. Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft

 


  • Philosophische Fakultät II
    1. Institut für deutsche Literatur
    2. Institut für deutsche Sprache und Linguistik
    3. Nordeuropa-Institut
    4. Institut für Romanistik
    5. Institut für Anglistik und Amerikanistik
    6. Institut für Slawistik
    7. Institut für Klassische Philologie

 


  1. Theologische Fakultät
     

  • Wissenschaftliche Einrichtungen
    • Cluster im Rahmen der Exzellenzinitiative
    • Graduiertenschulen
      1. Humboldt Graduate School
    • Integrative Forschungsinstitute
      1. IRI für Lebenswissenschaften
      2. IRI THESys
    • Interdisziplinäre Einrichtungen
      1. Humboldt-ProMINT-Kolleg
    • Interdisziplinäre Zentren
      1. Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung
    • Zentralinstitute
      1. Großbritannien-Zentrum
      2. Professional School of Education (PSE)

 


  • Universitätsleitung
    • Universitätsverwaltung
      1. UVA; UVB; UVC

 


  • Zentraleinrichtungen
    1. Computer- und Medienservice
    2. Hochschulsport
    3. Sprachenzentrum
    4. Universitätsbibliothek

 


  • Sonstige Einrichtungen
    1. Zentrum Jüdische Studien
    2. Internationales Geisteswissenschaftliches Kolleg "Arbeit und Lebenslauf in globalhistorischer Perspektive" (IGK)
    3. Institut für Qualitätsentwicklung im Bildungswesen