Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Computer- und Medienservice

Fileservice

Fileservice des CMS: Zentraler Backupservice (TSM) - UNIX Fileservice - AFS (Andrew File System) - Windows Fileservice

Zentraler Backupservice

Der Backupservice des CMS der HU wird durch das Softwareprodukt Spectrum Protect™ der Firma IBM realisiert.
Mit der Version 7.1.3 hat IBM die TSM - Tivoli Storage Manager - Software umbenannt in IBM Spectrum Protect™. Da die Dokumentationen zur Software seitens IBM weiterhin den Namen TSM verwenden, verwenden wir auf den Webseiten des CMS auch weiterhin die Bezeichnung TSM.

TSM ist ein Softwaresystem, mit dessen Hilfe sich automatisierbare, auf Vereinbarungen (Policies) basierende Sicherungs- und Archivierungsstrategien für Daten auf Servern (Windows, Solaris, Unix, Linux) und Workstations (Windows, Linux, Mac) in einem Netzwerk zentral umsetzen lassen. Auf eine bequeme Weise können Benutzer regelmäßige Datensicherungen (Backup) manuell initiieren und automatisiert durchführen.

Des Weiteren unterstützt TSM ein längerfristiges Aufbewahren (Archivierung) von Dateien oder Dateikomplexen entsprechend einer Managementklasse, um so auf lokalen Maschinen Speicherplatz freizugeben, sowie die Möglichkeit, Dateien in einem erweiterten Filesystem (HSM - Hierarchisches Speichermanagement) zu speichern

Ausführliche Hinweise zur Nutzung des Backupservices finden Sie unter Zentraler Backupservice - TSM.

Kontakt bei allen Fragen zur Datensicherung: Das TSM-Team
 

UNIX Fileservice

Der UNIX Fileservice stellt Homeverzeichnisse für alle CMS-Accounts mit einer Kapazität von 50 GB bereit. Diese stehen an allen zentralen Servern, öffentliche PC-Pools, Linux-Server Pluto, Compute-Cluster, zur Verfügung. Damit hat der Besitzer eines CMS-Accounts die Möglichkeit, seine Daten sicher und zentral abzulegen und von den oben genannten Plattformen aus zuzugreifen. Die Inhalte der Verzeichnisse werden täglich gesichert und lassen sich bei Bedarf auf Anfrage wieder herstellen.

 

AFS am CMS

Das Andrew File System ist ein sicheres Netzwerkdateisystem, ähnlich "Dropbox", das Daten plattformunabhängig über einen Webbrowser oder über einen Klienten zur Verfügung stellt. Es ermöglicht den Zugriff auf die Daten auch außerhalb des HU-Netzwerkes. Es eignet es sich sehr gut zum kollaborierenden Arbeiten.

Die Software ist Open Source und wird von der OpenAFS Community zur Verfügung gestellt. Das CMS hat seit mehr als drei Jahren eine eigene AFS-Zelle

Eine ausführliche Beschreibung zum OpenAFS ist unter AFS - Andrew File System zu finden.

Kontakt bei allen Fragen zum AFS: Das AFS-Team.

 

Windows Fileservice

Der Windows Fileservice ist verfügbar für MitarbeiterInnen der HU, die einen entsprechend konfigurierten Account in einer HU Windows-Domain besitzen und bietet Speicherplatz in Form von Home-, Projekt- und Gruppen-Laufwerken (Datenaustausch) für den dienstlichen Gebrauch.

Für die Konfiguration Ihres Accounts wenden Sie sich bitte an den DV-Beauftragten Ihrer Einrichtung. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Seite zum Windows Fileservice.

Zugriff auf die Fileservice-Ressourcen des Windows-Netzes erhalten Sie auch per Web-Browser oder Web-DAV mittels WebFiles. Hier finden Sie eine Beschreibung zu Webfiles.
Den Dienst erreichen Sie unter der URL: https://webfiles.hu-berlin.de (Login)
Kontakt bei weiteren Fragen: oper@cms.hu-berlin.de